Vitamin A – Denn Wir Haben Gesündigt

Vitamin A – Denn Wir Haben Gesündigt

alt=" Sign saying eat for nutrition and prevent deficiency"
Anika

Anika

Erwachen

Wir sind nicht einfach eines Morgens aufgewacht und haben uns entschieden, dem “Vitamin A Detox” zu beenden . Es war ein allmählicher Prozess, der sich langsam anbahnte.

Aber eines Tages drehte ich mich zu meinem Freund um und sagte:” Mm, ich glaube, ich werde heute Pasta mit Tomatensauce essen”…

Auch wenn der Körper eines jeden Menschen unterschiedlich ist, gibt es ein paar Dinge, die wir in den letzten Jahren über unsere Beziehung zur Nahrung und zu unserem Körper gelernt haben.

Dein Körper gibt ständig Rückmeldungen.

Aber, hörst du zu?

Jupp, du hast das richtig gelesen. Dein Körper ist ERSTAUNLICH. Es ist der Motor, der dein Leben am Laufen hält. Unsere Körper sind heilig und sie wissen, was sie brauchen. Unser Körper hat uns physisch gesagt, dass wir wieder eine größere Vielfalt an Vitamin A reichen Lebensmitteln essen sollten, und das taten wir dann auch.

Es ist ziemlich einfach, sich so sehr in den Wunsch nach” der Richtigen Ernährung” zu verstricken, dass wir aufhören, auf eine Weise zu essen, die für UNS  SELBST richtig ist. Ein Teil des Problems liegt in der Tatsache, dass es einen überwältigenden Überfluss an widersprüchlichen Informationen darüber gibt, was “gesunde” Ernährung wirklich bedeutet (Wenn Du Dich schon einmal mit Ernährungsfragen beschäftigt hast oder versucht hast dich “gesund” zu ernähren, um körperliches Leid zu verringern, dann weißt Du genau, wovon wir reden). Diese Informationsflut kann dazu führen, dass wir uns verwirrt, hilflos und völlig unverbunden zu dem fühlen, was eigentlich essenziell für unseren eigenen Körper ist.

Während der Satz “Hör auf deinen Körper” ein wenig klischeehaft wirkt, versucht dein Körper dir ständig zu sagen, was er braucht, wenn du nur lernst, ihm zuzuhören.

Menschen können in ihrem Ernährungsverhalten absurd wirken. Jedes andere Tier isst aus Gründen der Notwendigkeit und Verfügbarkeit. Unser relativer Luxus hat uns die Möglichkeit gegeben, an Ernährungsgewohnheiten zu partizipieren, die die grundlegenden biologischen Bedürfnisse vereiteln. Einige Konzepte scheinen sinnvoll zu sein, bis die Wissenschaft sich einschaltet.

Das Vitamin A Detox

Wir befolgten nun schon fast ein Jahr lang das “Vitamin A Detox” mit erstaunlichen Verbesserungen unserer Gesundheit.

Jeder von uns erlebte Erleichterung von fast jedem körperlichen Symptom, welches wir im Laufe unseres Lebens erlitten.

Symptome verschwanden, von denen wir nicht einmal ahnten, dass sie ein Problem darstellten. Man gewöhnt sich einfach so schnell an Zustände.

Denke daran, dass alles, was wir heute mit dir teilen, Dinge sind, die wir persönlich erlebt haben, oder was unsere Familienmitglieder und Freunde berichtet haben, die ebenfalls in diese Ernährungsweise eingestiegen sind. Dies ist keinesfalls als medizinische- oder Ernährungsberatung zu verstehen. Wir wollen einfach unsere Erfahrungen teilen und deine Gedanken beruhigen, wenn du auf deiner eigenen Mission bist und dich über die körperlichen Veränderungen wunderst, die du erlebt hast.

Dies sind nur einige der Dinge, die sich während der Entgiftung von Vitamin A gebessert haben.

  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Hormonelles Ungleichgewicht
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Haarausfall
  • Ergrauen der Haare
  • Nagelpilz
  • Hämorriden
  • Dermatitis
  • Depressionen
  • Zorn
  • Chronische Müdigkeit

Wir werden über all diese Dinge in einem anderen Blog Post ausführlich berichten, da die Dinge es verdienen, in jedem Detail, erwähnt zu werden. Aber lasst uns jetzt schon einige kurz beschreiben.

Unregelmäßiger Herzschlag

Tidji, einer der Mitbegründer von iheal.me, hatte seit seiner Kindheit eine Extra-Systole (ein Herzschlag außerhalb des normalen Rhythmus). Jeder, der dies schon einmal erlebt hat, weiß, wie unangenehm das ist. Das Herz hüpft buchstäblich, hat kleine Unterbrechungen und schlägt unregelmäßig. Nach einem halben Jahr “Vitamin A” Entgiftung erfuhr er endlich Erlösung, während ihm vorher kein Arzt helfen konnte.

Hormonelles Ungleichgewicht

Nach der letzten Einnahme von oralen Verhütungsmitteln vor sieben Jahren war ich ein emotionales Wrack und als wenn das nicht genug wäre, verlor ich auch noch meinen perfekten Menstruationszyklus und meine Libido. Nebenwirkungen wie Stimmungsschwankungen, sowie Kopfschmerzen und unregelmäßige Blutungen sollten nach einigen Wochen nach Absetzen der Pille abklingen. Für mich und viele andere Frauen hat sich das nie gebessert. Es ist bekannt, dass die “Vitamin A” Blutwerte von Frauen, die orale Verhütungsmittel einnehmen, signifikant ansteigen. Dies führte bei mir zu all meinen gesundheitlichen physischen und psychischen Problemen. Nach nur einem halben Jahr der Reduzierung von hohen “Vitamin A” haltigen Lebensmittel stellte sich mein normaler 28 Tage Zyklus wieder ein, den ich vor sieben Jahren verloren hatte.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Nahrung kann sowohl unsere stärkste Medizin als auch der einzige Grund für unsere Krankheit sein. Dein Körper lebt von einer Vielzahl von Nährstoffen, die durch den Verzehr einer Reihe von vollwertigen, sauberen Nahrungsquellen gewonnen werden können. Aber was passiert, wenn du dich bereits gesund ernährst und immer noch an kräftezehrenden Symptomen leidest? Nun, das war bei mir der Fall. Ich reagierte auf fast jedes Lebensmittel mit Hautausschlägen im Bereich meiner Leber, bis ich Lebensmittel mit hohem “Vitamin A” Gehalt aus meiner Ernährung entfernte. Ich kann jetzt alles essen, was ich will, und ich bekomme keinen Ausschlag mehr auf meinem Bauch. Wichtig zu erwähnen, dass ich mich nicht auf Probiotika, Darm-Biome oder eine Darmsanierung konzentriert habe. Ich habe einfach die “Vitamin A-Zufuhr” reduziert.

Haarausfall

Es ist normal, den ganzen Tag über Haare zu verlieren. Die meisten Menschen verlieren jeden Tag etwa 50 bis 100 Haare und für jeden Follikel wird die gleiche Menge nachwachsen. Aber wenn du dein Haar wäschst und ein Büschel Haare in deiner Hand hältst, weißt du instinktiv, dass du es mit einer Art von Haarausfall zu tun hast. Dieses passierte mir während der Einnahme von Vitamin A-Präparaten, aber sobald ich mit der Einnahme aufhörte, hörten meine Haare auf, auszufallen.

Meine Mama hatte eine deutliche Verdünnung ihres Haares, was durch das “Vitamin A Detox” aufgehalten wurde. Ihre Haare sind jetzt wieder kräftig und voll, was auf  “vorher” und “nachher” Bildern deutlich zu sehen ist. Ihre grauen Haare verschwinden zunehmend und sie bekommt ihre dunkle Haarfarbe zurück (mit über 70 Jahren !). Auch ihre Schambehaarung wächst wieder nach.

alt=" Window sign saying that you have to eat for nution so you are able to do things"

Hungrig... Der Wendepunkt

Vollkommen überzeugt, dass wir uns für den Rest unseres Lebens sehr Vitamin A arm ernähren werden, und dass dies die Ursache für die ständig wachsenden Entzündungs- und Zivilisationskrankheiten ist, kam es nun doch allmählich zu einem Wendepunkt.

Die Morgendämmerung würde bald den Horizont auf dieser Seite der Welt durchbrechen.

Nach etwa acht Monaten “Vitamin A Entgiftung” begannen wir uns nach Fisch zu sehnen. Genauer gesagt, es war Thunfisch. “Giftiger” Thunfisch aus der Dose. Der schlimmste aller Fische, wenn es um Schwermetalle geht.

Aber an diesem Tag fanden wir nichts anderes, worauf wir hungrig waren. Sich großartig zu fühlen, war die einzige Nebenwirkung nach Verzehrs des Thunfischs.

Von nun an hatten wir ab und zu fetten Fisch wie Makrele, Forelle und Thunfisch. Wir fühlten uns immer satt und zufrieden, nachdem wir etwas Fisch gegessen haben. Es war nicht der Fall, das wir nun anfingen Unmengen an Fisch zu essen. Wir aßen moderate Mengen zu unseren ansonsten sehr Vitamin A armen Lebensmitteln.

Der Anfang vom Ende

Die Zeit verging und immer öfter erlebten wir, wie wir auf die unterschiedlichsten Nahrungsmittel Appetit bekamen, was während der langen Zeit des Verzichts auf Lebensmitteln mit hohem “Vitamin A” Gehalt nicht der Fall war.

JEDE GESCHICHTE HAT EIN ENDE, ABER IM LEBEN IST JEDES ENDE EIN ANFANG.

Wir versuchten, unsere seltsamen Gelüste nach Lebensmitteln mit höherem “Vitamin A” Gehalt zu ignorieren, aber unser Körper scherte sich nicht um diese Ernährungsvorschriften.

Als wir eines Tages versuchten, herauszufinden, was wir zum Abendbrot essen sollten, gaben wir schließlich nach. Wir aßen, worauf wir Hunger hatten.

Einen Moment später fanden wir uns vor einer großen Schüssel mit Pasta in Tomatensauce und Brokkoli wieder. Wir aßen mit höchstem Genuss und wir konnten nicht anders, als zuzugeben, dass es die leckerste und zufriedenstellende Mahlzeit war, die wir seit langem hatten…

Ein Jahr hatten wir die Vitamin A armen Ernährung durchgezogen und plötzlich war unser Körper hungrig nach Lebensmitteln, die definitiv auf der “Zu-Vermeiden” Liste stehen.

Aber wenn wir an den Anfang zurückdenken, dann war dies nur als eine Ernährung auf Zeit geplant. Und zwar nur so lange, bis sich der Körper von dem Vitamin A Überschuss erholt hat. Aber niemand kannte den Punkt, wann dies so weit war. Niemand außer unser Körper, der uns deutliche Signale sendete.

Schäme dich nicht für das, was Du isst

Und nun, was sollen wir jetzt tun? Unsere Bedürfnisse ignorieren? Den Bedarf stillen und die Vitamin A arme Lebensweise aufgeben?

Man kann sich vorstellen, wie sehr wir es mit einem Konflikt zu tun hatten. Wir hatten ein schlechtes Gewissen, wenn wir nur an diese Lebensmittel dachten. Und glaubt uns, es kam und ist noch immer die Angst, gleich wieder in unsere alten Symptome zu verfallen, von denen wir gerade erst befreit wurden.

Aber halt… Waren wir nicht schon mal in diesem Punkt? Ängste vor Lebensmitteln, die uns schaden “könnten”. Wir wollten nie wieder an diesem Punkt enden.

Hatten wir doch so viele großartige Erfolge mit dem “Vitamin A Detox, dass wir wirklich daran zweifelten, der Intuition unserer Körper glauben zu schenken. Wir hatten doch so viel über die Toxizität von Vitamin A gelernt. All diese Studien, die belegen, wie zerstörerisch Vitamin A im Körper sein kann und die Theorie darüber, dass unsere Körper es überhaupt nicht brauchen.

Wir dachten, wir wären so überzeugt von dem Konzept, dass Vitamin A ein Toxin ist und es so weit wie möglich vermieden werden sollte.

Aber tief in unserem Inneren hatten wir Mühe zu glauben, dass etwas, das   so reichlich in fast jeder Nahrung vorkommt, um ihrer selbst willen vermieden werden muss. Auf dieser tieferen Ebene wollten wir nicht zugeben, dass wir wussten, dass unser Denken nicht mit unserer Intuition übereinstimmt. Anstatt zuzuhören, taten wir so, als würden wir es nicht hören.

Hör auf Deine Intuition, sie ist auf Deiner Seite

Interessanterweise sehnten wir uns nach den gleichen Lebensmitteln zu fast der gleichen Zeit, obwohl wir unterschiedliche Dinge während  des “Vitamin A Detox” aßen, und ein unterschiedliches Aktivitätslevel hatten.

Wir machten weiter und erlaubten uns, gelegentlich mehr Lebensmittel mit höherem Vitamin A Gehalt hinzuzufügen. Es war beängstigend, die Beherrschung loszulassen und dem Prozess zu vertrauen, ohne das Ergebnis zu kennen.

Das hatte nichts mit Heißhungerattacken zu tun. Wir befolgten das “Vitamin A Detox” ohne große Anstrengung oder das Gefühl, etwas zu vermissen oder zu leiden, weil wir einige Lebensmittel nicht haben konnten. NEIN, das war unser Körper, der zu uns sprach, nachdem wir ein Jahr lang eine große Vielfalt an Lebensmitteln weggelassen hatten.

Ohne Einschränkungen zu essen ist nicht sinnloses, wildes in sich hineinstopfen. Es ist das Gegenteil.

"Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern das Bewusstsein, dass etwas anderes wichtiger ist als Angst.“

Eleanor Roosevelt

Wir aßen nicht alles auf einmal. Es begann mit einem Joghurt im Sommer und vor kurzem hatten wir Nudeln mit Tomatensauce, Oliven und ab und zu auch ein ganzes Ei.

Dies sind die Lebensmittel, die wir wieder hinzugefügt haben.

  • Joghurt (echter fermentierter Bio-Joghurt von Weidekühen mit verschiedenen Joghurtkulturen)
  • Käse ( Gorgonzola, Parmesan, Brie…)
  • Quark
  • Tomatensauce
  • Fisch
  • Verschiedene Gemüsesorten (allerdings keine Süßkartoffeln und Kürbisse)
  • Verschiedene Obstsorten
  • Ganze Eier
  • Oliven
  • Kakao

Anstatt sich von all diesen Lebensmitteln schrecklich zu fühlen, fühlten wir uns noch besser als in unseren besten Zeiten während der Entgiftung. Wir haben buchstäblich darauf gewartet, dass unsere Symptome wieder zurückkehren. Wir warten immer noch…

Es geht nicht nur um Vitamin A

Wir möchten hervorheben, dass das, was wir essen, immer Bioqualität auf höchstem Standard entspricht. Die Herkunft der meisten der Nahrungsmittel, die wir konsumieren, können wir nachverfolgen. Wir essen und trinken so gut wie nie konventionell angebaute Lebensmittel und wenn wir unterwegs sind, dann nehmen wir unser eigenes Essen mit.Wir essen saisonal. Trinken bedeutet für uns Wasser,Tee und Säfte und nicht wie wir bei manch anderen, (die das Detox machen) Red Bull und Coca Cola. Man muss differenzieren und hinterfragen, warum es einem mit seiner derzeitigen Situation nicht gut geht. Nicht alles ist dem Vitamin A geschuldet.

Man könnte meinen, dass wir all diese Lebensmittel konsumieren können, weil wir in Deutschland leben und dass unsere Lebensmittel viel hochwertiger sind als in den USA. Ja, das ist wahrscheinlich wahr. Es ist hier definitiv einfacher, an hochwertige Lebensmittel zu kommen. Aber wir waren schon mehrmals in den USA  und wir konnten sehr gute biologische Lebensmittel im Whole Foods, Sprouts Farmers Market, Erewhon Market und kleinen lokalen Bioläden finden. Normalerweise waren sie viel frischer als die Lebensmittel, die wir hier in den Bioläden bekommen. Die Frische der Lebensmittel in diesen US-Bio Märkten ist genauso wie die, die wir bekommen, wenn wir auf lokalen Bio-Bauernhöfen einkaufen.

Wenn Aschenputtels Schuh perfekt passte, warum fiel er dann ab?

Viele Fragen kamen auf.

Dieser ganze Wandel des plötzlichen Verlangens nach Lebensmitteln, die “hoch”  im Vitamin A (aber nicht die höchsten) sind, hat uns dazu bewegt, viel zu forschen. Wir wollten die tieferen Zusammenhänge des Vitamin A Stoffwechsels verstehen.

Wir wollen das “Vitamin A Detox” keineswegs schlechtreden. Dafür hat es uns in zu vielen Aspekten geholfen. Wir wollen nur das Bewusstsein auf die Dinge lenken, die wir vielleicht noch nicht verstehen. Die akute und chronische “Hypervitaminose A” ist in der Veterinärmedizin gut etabliert, aber nicht so sehr in der Humanmedizin.

Chronische “Hypervitaminose A” UND “Vitamin A Mangel” scheinen heutzutage ein weit verbreitetes und unterschätztes Problem zu sein. Es scheint, dass sie beide gleichzeitig existieren können, weil der sehr empfindliche Stoffwechsel an mehreren Stellen gestört sein kann. Diese Mechanismen und Verbindungen, die diesen Stoffwechsel stören, sind nicht unbekannt. Es ist sogar bekannt, dass ein gestörter Vitamin A Stoffwechsel eine Autoimmunität verursachen kann.

Vitamin A Toxizität

Es ist wahr, Vitamin A kann toxisch sein und das kann für unseren Körper verheerende Auswirkungen haben, aber das Gleiche gilt für einen Mangel. Vitamin A ist im Allgemeinen kein Gift, aber es wird toxisch, wenn sein Stoffwechsel gestört ist.

Wie bei jeder anderen Überdosierung von Mineralien oder Vitaminen ist es so, dass die Vergiftungssymptome ähnlich sind wie bei einem Mangel. Jodmangel kann eine Schilddrüsenunterfunktion verursachen…. Jodüberschuss kann eine Schilddrüsenunterfunktion verursachen. Ähnliches gilt für Zink, Selen und andere Mineralien und Vitamine.

Die Behauptung, dass Vitamin A ein Gift sei, könnte übermäßig vereinfacht dargestellt sein. Ja, es kann in gewissen Kontexten ein Gift sein, aber auch viele andere Stoffe im falschen Kontext. Die Menschen wollen einfache Antworten auf komplizierte Fragen.

Du brauchst Wasser zum Leben, aber du kannst auch darin ertrinken

Sicherlich wird es verschiedene Reaktionen auf Vitamin A reiche Lebensmittel geben. Es ist ein mächtiges Molekül, das viele verschiedene Gesichter hat. Für einige wird ein höherer Bedarf nötig sein, während andere eine Reisdiät benötigen, um ihrer Leber eine Pause zu gönnen. Wir wissen, dass die Reisdiät ein sehr wirksames Mittel ist und in vielen Kulturen bekannt ist.

Faszinierend ist, dass wir durch das Subtrahieren von Substanzen Heilung erhalten.

Vitamin A - Toxizität und Mangel

In der modernen Welt tun wir nichts anderes, als ständig zu essen und auf unseren Ärschen zu sitzen.

Wir denken immer wieder, dass wir in einer Welt des Überflusses mangelhaft ernährt sind. Vielleicht ist es eher so, dass wir zu viel von einigen Substanzen und zu wenig von anderen bekommen, was zu Ungleichgewichten und Toxizität führt. Vitamin A als Nahrungsergänzungsmittel, vor allem in synthetischer Form, ist mit Sicherheit eine Katastrophe. Die Verwendung von Isotretinoin (synthetische 13-cis Retinsäure) und das Essen eines Stückes Käses ist nicht dasselbe. Das eine ist ein Arzneimittel, das andere ein vollwertiges Lebensmittel mit seinen synergistischen Co-Nährstoffen.

Woher wissen wir, ob es uns an einer bestimmten Substanz fehlt? Und wir sprechen nicht davon, uns einen Test anzusehen. Es kann ein Mangel an Sonnenschein sein, der fehlt oder ein Mangel an Schlaf oder Bewegung oder ein Mangel an Kofaktoren und synergistischen Molekülen. Vielleicht zu viele Antagonisten Moleküle. Was genau ist das fehlende Puzzleteil, welches unseren Körper in jeden möglichen Zustand von Mangel oder Toxizität versetzen kann?

Wie können wir nur einem Molekül die Schuld geben, wenn wir das ganze Orchester betrachten müssen? Welcher Lebensstil, genetische Polymorphismen, epigenetische und transgenerationelle Variablen tragen zur Toxizität von Vitamin A bei?

Das ist auch der Grund, warum wir unsere Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln eingestellt haben und stattdessen wieder begonnen haben zu essen. Essen in Übereinstimmung mit unseren eigenen persönlichen Bedürfnissen. Nahrungsergänzungsmittel haben uns sicherlich im Zustand der Toxizität geholfen. Aber woher wissen wir, dass wir uns nicht ständig in Ungleichgewichte stürzen? Wenn man von einer Vitamin A Vergiftung auf ein niedrigeres toxisches Niveau kommt, während man noch immer Zink oder irgendein anderes Nahrungsergänzungsmittel einnimmt, könnte man Pingpong spielen mit Agonisten und Antagonisten und sich somit in die nächste Gesundheitskatastrophe treiben.

Hier und jetzt werden wir nicht näher auf dieses Thema eingehen, aber sicher in zukünftigen Beiträgen.

Wir haben so viele vielversprechende Artikel und Studien gefunden, die uns ein besseres Bild zu den Mechanismen von Vitamin A vermitteln. Wir werden unser Bestes geben, unsere neuen Gedanken sehr bald zu erklären, aber das muss sorgfältig formuliert werden. Wir hoffen inständig, dass wir einige von euch erreichen können und wir uns gegenseitig helfen, die Verständnislücken zu schließen. Ein Denkanstoß. Nichts ist in Stein gemeißelt.

Wir sollten nicht wahllos an Theorien glauben. Ja, wir haben viele Studien gesehen, die zeigen, wie schädlich Retinoide sein können. Daran besteht kein Zweifel. Das können sie.

Aber es gibt Dinge, die wir genauer betrachten müssen und dürfen uns nicht nur an Tierversuchs-Studien festhalten (auch wenn diese hilfreich sein können). Lasst uns einen Blick auf ALLE Aspekte werfen.

Woher wissen wir, dass es uns Vitamin A nicht schadet?

Ehrlich gesagt, tun wir das nicht! Aber auf der anderen Seite, woher wissen wir, dass eine langfristige, niedrige Vitamin-A-Zufuhr uns nicht schadet? Wir wissen es einfach nicht. Oder etwa doch?

Dieser Bericht hat uns noch mehr zum Nachdenken gebracht (da es sich bei folgendem Dokument um ein PDF handelt können wir diesen Text leider nicht ins Deutsche übersetzen. Du kannst dir den Text jedoch in ein Übersetzungsprogramm kopieren).

Wir sind überzeugt, dass die Vitamin A Entgiftung für eine gewisse Zeit absolut richtig war. Aber was wir nicht wissen, ist, welcher Teil des Stoffwechsels gestört war und wie er behoben wurde. Hat das Heilfasten vielleicht die gleiche Wirkung? Einen defekten Vitamin A Stoffwechsel zu korrigieren?

Müssen wir alle Vitamin A haltigen Lebensmittel eliminieren? Oder kann der Stoffwechsel repariert werden, indem man einfach die RICHTIGE Menge an Vitamin A zu sich nimmt? Auch wenn dies eine viel kleinere Menge von dem ist, was empfohlen wird.

Die Vitamin A Entgiftungs Diät

 

Nach etwa einem halben Jahr mit einer extrem eingeschränkten Zufuhr von Vitamin A fühlten wir uns ungefähr so gut wie jetzt, nachdem wir die Zufuhr wieder erhöht haben.

War dies genau der Zeitpunkt, an dem wir uns wieder mit einer größeren Vielfalt an Vitamin A reichen Lebensmitteln hätten ernähren sollen? Nicht nur Vitamin A, aber auch eine Vielzahl anderer wichtiger Nährstoffe wären jetzt vielleicht wieder sinnvoll gewesen. Es kann nicht die Lösung sein, eine Substanz wegzulassen, um dann andere supplementieren zu müssen, da sie in einer Ernährungsweise nicht mehr in den benötigten Mengen vorhanden sind.

War dies der Punkt, an dem wir uns nahe an der normalen Vitamin A Homöostase befanden? Drängten wir uns  zu einem Mangel an Nährstoffen aller Art, weil wir an einer Vitamin A armen Ernährung festhielten?

Zumindest war dies der Punkt gewesen, an dem wir begannen, neue Symptome zu entwickeln. Wir dachten, dass dies nur wieder “Entgiftungssymptome” seien, verursacht durch das Vitamin A, welches den Körper verlässt.

Der Theorie nach sollten wir uns danach besser fühlen. Leider war dies nicht der Fall.

Fassen wir die Symptome zusammen.

Seborrhoisches Ekzem

Meine Haut entwickelte ein Seborrhoisches Ekzem um meinen Mund und unter meiner Nase. Wenn ich mich richtig erinnere, begann es etwa im siebten Monat. Absolut nichts, was ich versuchte, schien Linderung zu verschaffen. Ich habe sogar die letzten Vitamin A haltigen Lebensmittel, wie Butter, von meinem Speiseplan gestrichen, um sicher zu sein, dass ich nicht zu viel von dem “Gift” esse. Ich rotierte Lebensmittel, um zu sehen, ob es durch Gluten oder Nüsse oder Fette verursacht wurde. Es half nichts. Noch deprimierender ist, dass es mit der Zeit immer schlimmer wurde.

Gelenkschmerzen

Ich hatte mehrere Monate lang Gelenkschmerzen in meinem linken Ellenbogen.

Milien

Milien sind winzige weiße Unebenheiten, die unter der Oberfläche der Haut erscheinen. Das ist ein weiteres Symptom, das ich noch nie zuvor hatte, und es ärgert mich wirklich, es nun zu haben.

Schlechte Wundheilung

Unsere Wunden brauchen lange, um zu heilen. Selbst kleine Wunden hielten sich über Wochen und Narbenbildung schien stärker zu sein.

Blutschwämmchen

Sie können ein Zeichen für eine nicht-alkoholische Fettleber sein. Anstatt sie loszuwerden, bekam ich neue dazu. Wir werden bald darlegen, was Vitamin-A-Mangel mit der Entwicklung einer nicht-alkoholischen Fettleberkrankheit zu tun hat.

Nebenhöhlenprobleme

Jeden Morgen wachte ich mit einem verstopften rechten Nasenloch auf.

Schnarchen

Tidji’s Schnarchen war schon fast verschwunden, wurde dann aber wieder deutlich stärker.

Schlaflosigkeit

Schlaflose Nächte kehrten regelmäßig mit dem typischen Muster  zurück. Ich lag oft bis Morgens um 3 oder 4 wach im Bett.

Sehkraft

Tidji und unsere Mütter beklagten sich über eine Verschlechterung der Sehkraft. Ich fing an, Probleme mit der Anpassung an die Dunkelheit zu bekommen.

Menstruationszyklus

Der regelmäßige Menstruationszyklus, den ich gerade zurückerlangt hatte, begann langsam wieder zu schwinden.

Appetitlosigkeit

Ich war schon immer ein sehr guter Esser gewesen und dies war das erste Mal in meinem Leben, dass ich an Appetitlosigkeit litt.

Die Wirkung von Vitamin A als Freund oder Feind ist ein dosisabhängiges Problem

Dies waren keine Entgiftungserscheinungen mehr. Etwas geriet aus dem Gleichgewicht und wir erkannten es, weil wir auf unsere Körper achteten.

Und nein, wir denken nicht, dass das Vitamin A, welches wir jetzt konsumieren, etwas verursacht, das “Das Dauerparadoxon” genannt wird (Die Theorie, dass jedes Problem, bei dem Vitamin A am Anfang zu helfen oder zu lindern scheint, am Ende zu einer Verschlimmerung desselben Problems im Laufe der Zeit führen wird).

Der Mikronährstoff sollte in ausgewogenen Mengen zugeführt werden, damit der Körper sicher und angemessen damit umgehen kann.

Werfen wir einen kurzen Blick auf  Milchprodukte und warum wir keine Angst haben, sie zu essen. Fermentierte Bio-Milchprodukte, von Weidekühen sind seit Jahrhunderten ein Grundnahrungsmittel vieler Kulturen. Was den Menschen an Milch schadet, scheinen die industrialisierten Versionen davon zu sein.

In den letzten Monaten hatte es eine Diskussion darüber gegeben, ob sich Retinsäure im Kasein versteckt.

Hier ist ein Artikel, der bestätigt: “Ja, es befindet sich Retinsäure im Kasein”, aber… das Vorhandensein der Retinsäure, hilft dabei, dass Menschen “NICHT” allergisch auf Milch reagieren. Fehlt Retinsäure (wie in der industriellen Landwirtschaft oder bei nicht weidenden Kühen), so reagieren Menschen allergisch gegen das Milcheiweiß.

Das bedeutet nicht, das wir von nun an alles in rauen Mengen essen. Bei der heutigen Ernährungsweise ist es ein leichtes sich in eine chronische Hypervitaminose zu essen. Nicht nur Lebensmittel hoch in Vitamin A, sondern auch Hautpflegeprodukte, Medikamente und Xenobiotika machen es relativ wahrscheinlich in eine chronische Vitamin A Toxizität zu rutschen. Das Problem bleibt also bestehen. Umso wichtiger ist es alle Bereiche des Lebens auf mögliche Quellen der Vergiftung hin zu kontrollieren.

Wir glauben, dass eine sehr dünne Linie zwischen Mangel, Homöostase und Überlastung von Vitamin A besteht.

Das Weglassen von unseren Nahrungsergänzungsmitteln hat am Ende sehr geholfen. Stattdessen durchliefen wir Phasen, in denen wir für ein paar Wochen bestimmte Lebensmittel aßen, bis wir zu einem anderen Lebensmittel übergingen, nach dem wir Hunger hatten. Wahrscheinlich füllen wir auf diese Weise Nährstoffe auf.

Die Lebensmittel, die wir in diesem Zeitraum ausgewählt haben, hatten, wie wir später herausfanden, immer positive Auswirkungen auf den Vitamin A Stoffwechsel. Darüber werden wir in Zukunft berichten.

Saisonales und lokales Essen würde uns wahrscheinlich in einen normalen Zyklus der Entleerung und Wiederauffüllung von Vitamin A bringen. Dies ist ein weiterer wichtiger Teil, den wir genauer betrachten müssen.

Sieht so aus, als würden wir wieder zur Normalität zurückzukehren

Seitdem wir Lebensmittel mit mehr Vitamin A hinzugefügt haben, haben sich unsere wiederkehrenden und neuen Symptome stark verbessert. Wahrscheinlich auch, weil wir wieder eine größere Vielfalt an Nährstoffen aufgenommen haben.

  • Wir fühen uns immer angenehm warm (kein frieren mehr)
  • Sehr entspannter, ruhiger und regelmäßiger Herzschlag
  • Ein gesunder und großer Appetit
  • Außergewöhnliche Zahnfleischverbesserungen

Gelenkschmerzen

Oftmals verschließen die Menschen die Augen vor Gelenkschmerzen, die sie für trivial halten oder einfach ” das Alter” beschuldigen; ich bin weder alt, noch halte ich Gelenkschmerzen für normal. Der Schmerz in meinem Ellenbogen ist endlich verschwunden. Er löste sich recht schnell in weniger als einem Monat.

Schlaflosigkeit

“Hello Darkness My Old Friend”
Todmüde, aber nicht einschlafen können? Mein Alptraum. Es wurde einige Zeit lang während des “Vitamin A Detox” besser, aber es hat mich immer wieder heimgesucht. Es gab nie eine völlige Erleichterung davon und wieder immer das gleiche Muster. Todmüde gegen 22.00 / 22.30 Uhr und keine Chance, bis 3.00/4.00 Uhr einzuschlafen.
Es ist vorbei! Vollständig vorbei! Ich schlafe buchstäblich wie ein Baby. Der Schlaf, den ich jetzt habe, ist der beste, den ich seit Jahren hatte. Tief und fest. Ich fange sogar an von alleine, früh aufzustehen, bereit, den Tag zu beginnen.

Hautverbesserungen

Die trockene und schuppige rote Haut um meinen Mund und meine Nase, die mich seit einem halben Jahr quält, verschwindet endlich.
Das Ekzem an den Händen meines Freundes bricht nicht aus, obwohl wir wieder Milchprodukte essen. In der Vergangenheit hat eine vegane Ernährung sein Ekzem beseitigt, aber dieser Lebensstil brachte viele andere Gesundheitsprobleme mit sich. Jetzt kann er ohne Bedenken qualitativ hochwertige Bio-Milchprodukte essen.

Perfekte Verdauung

Dies ist eine riesige Verbesserung. Endlich sind meine Verstopfungen Vergangenheit. Besonders in den letzten Monaten war das ein großes Thema für mich. Ich war noch nie ein regelmäßiger Toilettengänger. Aber jetzt kann ich endlich sagen, dass ich ziemlich beständig bin.

Schnarchen

Neben jemandem zu schlafen, der schnarcht, ist schrecklich. Selbst der geduldigste unter uns wird bei Schlafentzug die Grenze ziehen.
Wir schliefen in verschiedenen Zimmern, weil mein Freund seit fast einem Jahr Probleme mit dem Schnarchen hat. Rate mal… wir fangen jetzt wieder an, im selben Raum zu schlafen. Sein Schnarchen geht immer weiter zurück.

Mehr Energie

Ein träger Stoffwechsel bedeutet, dass du automatisch träge bist. Das scheint nun auch vorbei. Heruntergefallenen Birnen um 23 Uhr im Garten sammeln, lange Spaziergänge, lange Arbeitsschichten überstehen, Freunde treffen, zu gesellschaftlichen Veranstaltungen gehen, neue Projekte starten…. All diese Dinge geschehen aus einer neuen und längst vergessenen Quelle an Energie heraus. Wir müssen uns nicht zwingen, Dinge zu tun, sie geschehen einfach aus schöpferischem Drang und reichlich Energie.

Besseres Sehvermögen

Wie so viele Bereiche der Gesundheit, vermuteten wir, dass viele Teile unseres modernen Lebensstils zu einem schnelleren Rückgang der Augengesundheit und des Sehvermögens beitragen, als es die Natur beabsichtigte, aber nun hatte sich das Sehvermögen in so kurzer Zeit verschlechtert.
Meine Nachtblindheit ging ziemlich schnell zurück, nachdem ich wieder mehr verschiedene Lebensmittel hinzugefügt hatte. Wir werden sehen, wie es den anderen ergeht. Zumindest einer von ihnen bemerkt bereits eine Verbesserung seiner Sicht.

Atemwege

Die Verstopfung meines rechten Nasenlochs jeden Morgen ist vorüber.
Ich atme jetzt viel tiefer. Ich habe es vorher nicht erkannt (bis es jetzt besser wurde), aber ich hatte Schwierigkeiten, richtig zu atmen. Manchmal musste ich einen extra tiefen Atemzug nehmen, um das Gefühl zu haben, die richtige Menge an Luft zu bekommen.

Menstruationszyklus

Hierauf bin ich gespannt. Die erste Zyklusphase ist vorbei und statt einiger Tage Verzögerung war meine Menstruation nur einen Tag zu spät. Ich glaube fest daran, dass der Menstruationszyklus einer Frau viel über ihre Gesundheit aussagt. Wenn der Zyklus normal und regelmäßig ist, sind die Hormone im Gleichgewicht, und wir können dies als ein ziemlich gutes Zeichen nehmen. Hellrotes Blut zeigt eine gesunde und regelmäßige Periode an. Natürlich wird jeder “Normalzustand” anders aussehen, aber im Allgemeinen ist eine konstant leuchtend rote Färbung ein Signal, dass alles so funktioniert, wie es da unten sein sollte! 
Wenn ich das sehe, anstelle von verklumptem Blut, dann habe ich die große Hoffnung, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Körpergeruch

Der Körpergeruch, von dem ich spreche, kommt normalerweise nur ein paar Tage vor dem Eisprung vor. In den vergangenen Monaten war dieser Geruch immer gleich geblieben. Mein Freund bemerkte, dass ich nicht “rieche” und jetzt erscheint er nur mit meiner hormonellen Umstellung auf den Eisprung. 

Sanity

Die meisten Depressionen sind selbst geschaffen. Einige wenige Menschen sind krank (dies kann durch eine chronische Vitamin A Vergiftung sein). Aber fast alle anderen können in den Wahnsinn getrieben werden, denn die Grenze zwischen Vernunft und Wahnsinn ist recht dünn.
Das Beste, was uns zurück in die Realität brachte, war es, wieder eine große Vielfalt an Lebensmitteln in unsere Ernährung einzubeziehen.
Wir erleben nun einen Zustand der geistigen Ruhe und Klarheit, der sich aus einer insgesamt ausgewogenen Ernährung mit ALLEN Nährstoffen zu ergeben scheint. Wir empfinden das Leben wieder als eine faszinierende Erfahrung und unsere Wahrnehmung verlagert sich von Angst und Stress zu Dankbarkeit und Heiterkeit. Die Musik wurde wieder Teil unseres Lebens. Auch Bücher lesen. Wir halten inne für die Dinge, die um uns herum geschehen und erleben das Leben, anstatt eine getriebene Stressmaschine zu sein.

Das Einzige, was konstant ist, ist der Wandel

Veränderung bedeutet Wachstum. Anstatt sich dem Wandel zu widersetzen, lerne vielseitig zu sein, sodass du das Beste aus den kommenden Veränderungen machen kannst.

Lerne, jedes Ereignis objektiv zu interpretieren. Konzentriere dich auf das, was du daraus lernen kannst, damit du die Lektionen anwenden kannst um voranzuschreiten.

Wie ihr vielleicht durch das Lesen dieses Artikels bemerkt, beginnen wir, uns in unserem Körper und Geist wieder großartig zu fühlen. So war ich schon vor vielen Jahren einmal gewesen, bevor den gesundheitlichen Einschränkungen.

Liest du diesen Blog mit einem verzerrtem Gesicht? Lächle und habe Spaß. Es wird dir nicht schaden, es wird nur deine Gedanken ein wenig verändern.

Deine Zeit ist begrenzt, verschwende sie nicht mit dem Leben eines anderen. Lass dich nicht vom dogmatischen Denken gefangen nehmen, das das Ergebnis des Denkens anderer Menschen ist. Lass nicht zu, dass der Lärm der Meinung anderer deine eigene innere Stimme ertränkt. Und vor allem, habe den Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen, sie wissen irgendwie schon, was du wirklich werden willst. Alles andere ist zweitrangig."

Steve Jobs

Wir sollten niemals vergessen

Hochwertige Studien über Ernährungsgewohnheiten sind unglaublich schwer zu gestalten. Wie macht man ein Placebo-Steak für seine Kontrollgruppe? Studien über die Auswirkungen von Ernährung und Lebensstil in großen Bevölkerungsgruppen sind nicht weniger schwierig. Sie sind auf Erinnerungen und Selbstberichtende, notorisch unzuverlässige Daten angewiesen. Und selbst wenn diese Daten genau waren – nun, verfeinere einfach eine Gleichung, schließe einen Datensatz aus, isoliere einen anderen Faktor, und plötzlich geht der Vegetarismus von zunehmender Langlebigkeit zu sinkender Knochendichte über.

Bei der Bewältigung dieser hartnäckigen Probleme des Studiendesigns und der Analyse haben Ernährungswissenschaftler, die “ideale Diäten” studieren, seit biblischen Tagen überraschend wenig Fortschritte gemacht.

Es ist unmöglich, zwischen der tatsächlichen Kraft von Gemüse und der Wirkung des Glaubens an die Kraft von Gemüse zu unterscheiden.

Nach der hebräischen Bibel wurden der Prophet Daniel und seine israelitischen Gefährten einst vom König von Babylon gefangen gehalten. Daniel, der den Ernährungsgesetzen Mose treu geblieben ist und Angst vor Schändung hatte, fragte nach dem, was mit ziemlicher Sicherheit die erste aufgezeichnete Studie über eine Eliminierungsdiät ist.

“Bitte prüfe deine Diener zehn Tage lang”, sagte Daniel zu seiner Wache. “Gib uns nichts als Gemüse zum Essen und Wasser zum Trinken. Dann vergleiche unser Aussehen mit dem der jungen Männer, die das königliche Essen essen und behandle deine Diener nach dem, was du siehst”.

Die Wache stimmte zu. Am Ende der zehn Tage sahen Daniel und seine Freunde “gesünder und genährter aus als jeder der jungen Männer, die das königliche Essen aßen“.

Vegetarier aus der Zeit vor dem 20. Jahrhundert zitierten Daniel einmal als Beweis für die Überlegenheit ihrer Ernährung. Heute berufen sie sich auf Menschen wie Dr. Dean Ornish, einen bekannten Verfechter von Veganismus und Meditation.

Ornish hat Studien in renommierten medizinischen Fachzeitschriften veröffentlicht, in denen er untersucht hat, wie seine Therapie Krebs und Herzerkrankungen vorbeugt. Nachrichten und Fernsehsendungen propagieren seinen Ansatz als wissenschaftlich erwiesenen Weg, das “Altern umzukehren”. Sie vertrauen darauf, dass seine Ernährung funktioniert, denn im Gegensatz zu daoistischen Mönchen und biblischen Propheten ist Ornish ein Wissenschaftler und Arzt. Aber Ornish’s Studien, trotz des Pedigrees ihres Autors, leiden unter den gleichen grundlegenden Problemen wie Daniels Studie.

  • ein leitender Forscher, der stark in den Erfolg seines Experiments investiert hat
  • das Fehlen einer Placebo-Kontrolle und
  • mangelnde Replikation durch andere Forscher

 

Immer wieder haben sich wissenschaftlich “bewährte” Diäten als falsch und töricht erwiesen. Um die Jahrhundertwende populär machte der Gesundheitsguru Horace Fletcher seine Theorie des Kauens, die besagt, dass eine gute Gesundheit von einer eiweißarmen Ernährung abhängt, und er kaute Hunderte von Malen, bevor er schluckte. Adipös im Alter von vierzig Jahren erzählte “der Große Kauende” eine überzeugende Geschichte von seinem eigenen dramatischen Gewichtsverlust durch Kauen.

Neben dem Abnehmen wurde er auch unglaublich fit. Um dies zu beweisen, unterzog sich Fletcher den Krafttests an der Yale University, in denen der 50-Jährige angeblich College-Athleten besiegte. Und als ob das noch nicht genug wäre, schickte er Proben seines eigenen Stuhls an Interessenten, um die Reinheit seiner “Verdauung” zu demonstrieren, die “nicht unangenehmer als feuchter Ton” war und “nicht mehr Geruch als ein heißes Gebäck” hatte.

Die Natur wird diejenigen bestrafen, die nicht kauen, sagte der spätere Millionär, dessen Kot nicht stank.

Dieser Rat klingt heute lächerlich, aber unter denen, die ihm folgten, waren John D. Rockefeller, Franz Kafka und der Pionier der empirischen Psychologie William James.

Man könnte denken, dass Anhänger des neuesten Ernährungstrends aus der Geschichte lernen und erkennen würden, dass sie eines Tages wie Schüler des Großen Kauers aussehen könnten. Aber das tun sie nicht. Fletchers “Kauk-Kult” endete in Unterernährung durch fehlende Nährstoffe, was zu einer ständigen Verstopfung führte.

Studien tauchen immer wieder auf, Schlagzeilen übertreiben immer wieder, Diätbücher sind die beliebtesten unter den Bestsellerlisten, und unser Glaube, dass die neueste “Modediät” sich als wahr erweisen wird, bleibt unerschüttert.

Mäßiges Essen ist seit Tausenden von Jahren die bescheidene Empfehlung des gesunden Menschenverstands und zu diesem weisen Ernährungsratgeber haben Religion und Wissenschaft gleichermaßen praktisch nichts hinzugefügt, was einer strengen Prüfung standhält. Menschen, die dir etwas anderes sagen, überbewerten bestenfalls die Beweise – und denk daran, in der Wissenschaft ist Übertreibung eine glatte Lüge.

Share This Post

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Leave a Replay