Haarmineralanalyse

"Wir Raten Nicht, Wir Testen"

Eine Haargewebe-Mineralanalyse (HTMA) ist ein Untersuchungstest, der den Mineralstoffgehalt Deines Haares ermittelt.

Aber es ist viel mehr als nur ein Test für Mineralstoffe.
Die Haarmineralanalyse kann erste Hinweise auf einen Mineralstoffmangel / -Überschuss oder eine mögliche Schwermetallbelastung im Körper liefern. Dieser analytische Test kann verwendet werden, um das Rätselraten bei der Empfehlung von Nahrungsergänzungsmitteln und Ernährungsumstellungen zu reduzieren.
So hilft es deinem Therapeuten herauszufinden, welche Nährstoffe benötigt werden oder welche toxischen Mengen an Mineralien ausgeleitet werden sollten, um eine optimale Stoffwechselleistung zu erreichen.
Schwermetallbelastung, Mineralstoffüberlastung oder Mineralstoffmangel können verschiedene verbreitete Probleme wie Müdigkeit, Depressionen, Lernstörungen bei Kindern, Gelenkschmerzen, Empfindlichkeit gegenüber Lebensmitteln und Chemikalien, Haarausfall, Verstopfung, Darmprobleme und vieles mehr verursachen. Die meisten oder zumindest eines dieser Symptome gehören heute zum Leben eines jeden Menschen.

Der Test zeigt uns eine Aufschlüsselung der eigenen Biochemie im Körper, die während einer Periode des Haarwuchses auftritt.
Dies ermöglicht es deinem Behandler, die Entwicklung von Stoffwechselstörungen zu erkennen, bevor sich Symptome manifestieren oder zu erklären, warum sich Symptome bereits manifestiert haben.

Mineralische Ungleichgewichte im Körper werden sich im Blutserum erst dann zeigen, wenn der Zustand schon so weit fortgeschritten ist, dass der Betroffene schon offensichtliche Symptome zeigt.
Große Schwankungen des Mineralstoffgehalts im Blut könnten fatal sein.