Lifestyle Diäten

Wir gegen unsere Instinkte und Bedürfnisse

Ungesunde "Gesundheits" Programme

Du hast wahrscheinlich bemerkt, dass Ausschluss-Diäten heutzutage der letzte Schrei ist. Von der Einkomponenten-Eliminierung (wie glutenfrei) bis hin zu restriktiveren Ausschlussdiäten (wie Ketogene Ernährung, Rohkost, vegane Ernährung und Low Carb Diäten) gibt es Dutzende von “Freestyle”-Diäten, welche die Menschen aus einer Vielzahl von Gründen wählen.

Das Weglassen bestimmter Nahrungsmittel im Namen der Gewichtsabnahme ist nichts Neues – aber der neueste Trend in den Eliminierungsdiäten hat wenig, wenn überhaupt, mit Gewichtsverlust zu tun. Jetzt wenden sich viele gesundheitsbewusste Ernährer den Ausschlusskuren zu, um alles von Kopfschmerzen und Müdigkeit bis hin zu Hautirritationen und Verdauungsproblemen zu heilen.

Aber wenn du wie wir bist und deine Gesundheit schwindet, seit dem du diesem Wahn verfallen bist….

Solltest Du Diese Ganze Eliminierungs-Modeerscheinungs-Diät Überdenken.

Wir geben niemandem die Schuld dafür, einer dieser Lifestyle-Diäten verfallen zu sein. Wir sind sicher, dass die meisten von euch einen guten Grund hatten auf sie hereinzufallen. So, wie wir auch. Wir hatten schwere gesundheitliche Probleme und kein Arzt oder Heilpraktiker konnte uns helfen oder hat uns ernst genommen. Wir lebten eine ganze Weile in unserer restriktiven Gesundheitsfreakblase. Nur reagierten wir, als wir anfingen, uns immer schlechter zu fühlen und nutzten unseren gesunden Menschenverstand, um uns klarzumachen, dass dies nicht richtig sein kann.

Der Neueste Gesundheitstrend Ist Es, Darauf Zu Achten, Was Man Nicht Isst.

Vor nicht allzu langer Zeit sahen wir ein Video von einer Person, die in der Rohkost Bewegung hier in Deutschland bekannt ist. Sie sprach darüber, wie schlecht sie sich einen Tag nach dem Verzehr von Rohkost-Komfortnahrungsmitteln fühle (wie roher Kuchen und Mahlzeiten, welche mehr Zutaten als nur eine hat). Sie behauptet, sie könne diese Dinge nicht mehr essen, weil sie innerlich so sauber geworden sei. Also einfache Nahrungsmittelkombinationen, sogar die hoch gepriesenen Rohkost-Clean-Eating Lebensmittel sind plötzlich schlecht.

Oje, das ist ein extremes Beispiel von jemanden, der seine Gesundheit ruiniert.

Deshalb haben wir diese Website für euch. Wir wollen euch zeigen, dass es eine Möglichkeit gibt, normal zu essen UND eure Gesundheit wiederzufinden.



>Gib die Diäten-Mentalität auf



Übe intuitives Essen, das kann dir helfen, eine gesunde Philosophie rund um Nahrungsmittel und Essen zu entwickeln.

Intuitiv essen bedeutet, auf Entbehrungen zu verzichten, zugunsten einer normalen, friedlichen Denkweise über die Versorgung des Körpers. Diese Art von Konzept wird dir nicht nur helfen, dich weniger verrückt zu fühlen, sondern es wird auch mit besseren Gesundheitsergebnissen in Verbindung gebracht.




Gib die Diäten-Mentalität auf




Übe intuitives Essen, das kann dir helfen, eine gesunde Philosophie rund um Nahrungsmittel und Essen zu entwickeln.
Intuitiv essen bedeutet, auf Entbehrungen zu verzichten, zugunsten einer normalen, friedlichen Denkweise über die Versorgung des Körpers. Diese Art von Konzept wird dir nicht nur helfen, dich weniger verrückt zu fühlen, sondern es wird auch mit besseren Gesundheitsergebnissen in Verbindung gebracht.

Wenn Du schon einige Zeit lebst, hast Du die Trends in der Diätwelt kommen und gehen sehen. In der einen Minute ist Fett schlecht und in der nächsten sind es Kohlenhydrate oder Früchte oder ein anderer Bösewicht, der für unsere schlechte Gesundheit verantwortlich ist.

Ausschluss-Diäten sind nicht anders – es ist ein neuer Trend in der Diäten-Welt und die Menschen bejubeln ihre Vorzüge für die Lösung aller Arten von Beschwerden und Erkrankungen. Eines Tages in naher Zukunft werden wir mit dem gleichen Maß an Bedauern und Vorsicht auf die Eliminierungsdiäten zurückblicken, wie wir es jetzt über den fettarm Wahnsinn der neunziger Jahre tun.

Und nur für den Fall, dass du noch nicht von ihnen gehört hast…. Eliminierungsdiäten sind äußerst restriktive Diätprotokolle, die dem Patienten helfen sollen, Nahrungsmittelallergien oder -unverträglichkeiten festzustellen. Die ist die ursprüngliche Absicht hinter ihnen – doch dann, natürlich, wurden sie von der Diätenindustrie und selbsternannten Gesundheitsgurus übernommen, die nun mit diesen potentiell gefährlichen Protokollen arbeiten, obwohl diese niemals dafür gedacht waren in Eigenregie durchgeführt zu werden.

Das Ist Kein Normales Essen - Nicht Einmal Annähernd.

Diätetische Maßnahmen beruhen häufig auf der Annahme, dass bestimmte Lebensmittel – wie Laktose in Milchprodukten, Gluten in Weizen oder fermentierbare Fasern in Bohnen – schlecht verträglich sind. In anderen Fällen beschweren sich die Menschen darüber, dass bestimmte Lebensmittel ihr Energieniveau negativ beeinflussen – oft zuckerreiche oder stärkehaltige Kohlenhydrate. Der Verzicht solcher Lebensmittel soll zu einer Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens führen. Aber wenn man ganze Nahrungsmittelgruppen aus der Ernährung ausschließt, kann die Beschaffenheit oder Makronährstoffzusammensetzung der Nahrung stark verschoben werden, was zu unbeabsichtigten Verdauungsproblemen führen kann.

Die Herausforderung, den Kurs zu halten

Low-Carb-Diäten zum Beispiel sind extrem schwer durchzuhalten, weil die Menschen das Weglassen von Kohlenhydraten als eine Einschränkung betrachten. Und was willst du, wenn dir jemand sagt, dass du es nicht haben kannst? Genau das, was du nicht haben kannst. Es ist unrealistisch, zu denken, dass jemand eine streng einschränkende Ernährung ohne Kohlenhydrate durchhält.

Leider finden sich die meisten Menschen nicht im versprochenen Gesundheitszustand wieder. Viele fangen an zu denken, dass ihre eingeschränkte Diät nicht eingeschränkt genug ist – dass es etwas geben muss, das in ihrer schrumpfenden Liste der Nahrungsmitteloptionen ist, was ihr Verdauungssystem stört. Mit anderen Worten, wir schieben die Symptome dem zu, was wir essen, anstatt zu überlegen, dass unsere Symptome aus etwas resultieren könnten, was wir nicht essen.

Von einem verdauungsfördernden Standpunkt aus gesehen, gibt es einen guten Grund dafür, eine so abwechslungsreiche Kost zu konsumieren, wie man sie vertragen kann – eine, die sowohl rohe als auch gekochte Nahrung umfasst; Gemüse, das aus den Wurzeln einer Pflanze sowie aus ihren Blättern oder Blüten stammt; eine Reihe von Früchten, Nüssen und Samen; Getreidekörner sowie Hülsenfrüchte; und sogar einige tierische Proteine.

Darüber hinaus können Eliminierungsdiäten genau die Symptome und Beschwerden in Ihrem Körper hervorrufen, die Sie auf physiologischer Ebene zu vermeiden versuchen. Hirnnebel oder Müdigkeit können auftreten und man erklärt sich diese Symptome damit, dass sie auf ein bestimmtes Allergen zurückzuführen sind, aber diese Symptome können tatsächlich durch Unterernährung verursacht werden. Du könntest eine Reaktion auf ein bestimmtes Nahrungsmittel haben, aber die Symptome von Hunger, Stress und Entzündungen können auch durch Unterernährung hervorgerufen werden.

Du solltest wieder lernen, auf deine somatische Intelligenz zu hören. Somatische Intelligenz ist die Fähigkeit unseres Körpers, durch Lust, Abneigung und Verdaulichkeit zu zeigen, was er braucht und was nicht. Jeder Mensch braucht zum Beispiel Zucker, um das Gehirn am Laufen zu halten und Organe und Muskeln zu versorgen. Wenn eine Person unterzuckert ist, bekommt sie ein Verlangen nach Kohlenhydraten. Man muss keinen Ernährungsberater anrufen oder die Enzyklopädie studieren, denn der Körper sendet ein klares Signal, nämlich das Verlangen nach Kohlenhydraten.
Aber viele Menschen fühlen sich schuldig, wenn sie ihrem Verlangen nachgeben – das sollte man nicht haben!

Wenn etwas bei dir nicht funktioniert, wird dein Körper es dir sagen. In der Form unserer Bedürfnisse sind wir alle sehr unterschiedlich. Die optimale Ernährung ist also die, die ein Mensch genießt, mag und toleriert.

Keine Kohlenhydrate, Kein Leben, Nein Danke.

"Komm schon. Iss einfach normal - so einfach ist das!"

Normales Essen ist intuitiv. Intuitive Personen wählen ihre Nahrung auf der Grundlage interner Signale wie Hunger, Fülle, Befriedigung und Körperrespekt aus, anstatt auf externe Hinweise wie Lebensmittelregeln oder -beschränkungen oder ein Pflichtgefühl gegenüber Instagram-Anhängern. Intuitive Esser geben sich selbst die Erlaubnis, zu essen, was sie wollen, ohne jegliche Schuldgefühle. Sie vertrauen darauf, dass ihr Körper ihnen sagt, wann, was und wie viel sie essen sollen. Sie können sagen, wann sie Lust haben, Gemüse zu essen und wann sie Nachtisch essen wollen, und sie verurteilen sich nicht selbst für die eine oder andere Entscheidung.

Diejenigen, die selbsterdachte Diäten im Eliminierungsstil durchführen – vor allem solche, die mehrere Bestandteile ausschließen – sollten sich über die möglichen Folgen Gedanken machen. Der beste Weg, um alle Vitamine, Mineralien und andere Nährstoffe zu erhalten, die der Körper braucht, um optimal zu funktionieren, ist, eine Vielzahl von Vollwertkost zu essen, und restriktive Diäten stören per Definition die Fähigkeit, das zu tun.
 Gib dieser Schattenseite etwas Beachtung, bevor du deine Ernährung radikal einschränkst, besonders wenn diese Änderungen völlig freiwillig sind und keine medizinische Notwendigkeit darstellen.