Nährstoffausgleich

Die Kunst sich selbst zu Entwirren

Wenn wir jedem Einzelnen die richtige Menge an Nahrung und Bewegung geben könnten, nicht zu wenig und nicht zu viel, hätten wir den sichersten Weg zur Gesundheit gefunden. Die Urkräfte in uns sind die wahren Heiler der Krankheit.

-Hippocrates-

Es ist ein leichtes, eine gewisse Frustration oder Verzweiflung zu verspüren, wenn man erfährt, dass einer von vier Todesfällen auf Krebs zurückzuführen ist. Jede Art von gesundheitlichen Problemen nimmt zu. Noch nie zuvor gesehene Krankheiten und Störungen treten auf.

Jede Zelle in unserem Körper passt sich ständig an, um ein Gleichgewicht zu erreichen. Die schlechten gesellschaftlichen und ökologischen Bedingungen, die unser Leben bedrohen, zwingen uns zu lebenserhaltenden Veränderungen.

Nährstoffe sind das, woraus wir bestehen. Ohne Nährstoffe wäre dein Körper nicht lebensfähig. Ohne eine ausgewogene Ernährung kann dein Körper nicht optimal funktionieren.

Mineralien sind die Zündkerzen des Lebens.

Die meisten von uns betrachten unsere Körper als selbstverständlich, aber wenn man aufhört, so zu denken, versteht man, dass der menschliche Körper jeden Tag erstaunliche Leistungen vollbringt. Die Millionen winziger Zellen in Ihrem Körper benötigen essenzielle Nährstoffe, um in perfekter Harmonie zu wachsen, sich zu entwickeln und zusammenzuarbeiten. Zu diesen essenziellen Nährstoffen, die Ihr Körper braucht, aber nicht produzieren kann, gehören die anorganischen Substanzen, die in Nahrungsmitteln enthalten sind und als Mineralien bezeichnet werden.

Im Zusammenhang mit der Ernährung ist ein Mineral ein chemisches Element, das von Organismen als essenzieller Nährstoff benötigt wird, um lebensnotwendige Funktionen zu erfüllen. Mineralien stammen aus der Erde und können nicht von lebenden Organismen hergestellt werden. Pflanzen erhalten Mineralien aus dem Boden. Die meisten Mineralien in der menschlichen Ernährung stammen aus dem Verzehr von Pflanzen und Tieren oder aus Trinkwasser. Als Gruppe sind Mineralien eine der vier Gruppen von essenziellen Nährstoffen. Mineralien haben eine breite und vielfältige Rolle im Körper, einschließlich gesundes Wachstum und Entwicklung, Transport, Regulierung des Herzschlags, Aufbau starker Knochen und Sicherstellung der korrekten Funktion des Nervensystems.

 

Wenn wir über die Wiederherstellung der Nährstoffversorgung sprechen, beziehen wir uns auf die Tatsache, dass unser Körper sich selbst reguliert. Ziel ist es, die Selbstregulierungsmechanismen zu unterstützen, um die Gesundheit wiederherzustellen.

Anpassungen ist die Art und Weise, wie sich der Körper wandelt, indem er Mineral- und Vitaminspiegel, Temperatur, Blutzuckerspiegel, Verhaltensweisen usw. verändert, um unter den gegebenen Umständen bestmöglich zu überleben. Bei einem Nährstoffausgleich werden Nahrungsmittel, Vitamine und Mineralien verwendet, um die Notwendigkeit von Anpassungen zu beseitigen. Ziel ist es den Körper mithilfe von Nährstoffen so zu beeinflussen, dass er wieder normal funktioniert. Je näher sich der Körper der Homöostase befindet, die sein natürlicher Zustand ist, desto besser wirst du dich fühlen.

"Essenzielle Nährstoffe Sind Entscheidend, Weil Dein Körper Sie Nicht Selbst Herstellen Kann.“

Diese Nährstoffe müssen aus der Nahrung aufgenommen werden.
Wenn deine Ernährung die notwendigen Mineralien nicht liefert, um grundlegende biologische Prozesse zu unterstützen, und du deshalb etwas “Wesentliches” nicht bekommst, kann dein Körper nicht richtig funktionieren und beginnt zu degenerieren.

“Es gibt keine “medizinische Krankheit….” Es gibt nur Stoffwechselstörungen, die durch Mineralstoffmängel verursacht werden….”

 

-Morley Robbins-

Wie Kommen Wir Ins Ungleichgewicht?

Mangel Aufgrund Falscher Ernährung

Ständige Diäten

Dauerhafte Giftbelastung

Schwindende Mineralien in unseren Böden

Mangel Aufgrund
Falscher Ernährung

Mangel Aufgrund
Falscher Ernährung

Ständige
Diäten

Ständige Diäten

Dauerhafte Giftbelastung

Dauerhafte Giftbelastung

Schwindende Mineralien in unseren Böden

Schwindende Mineralien in unseren Böden

Es ist üblich, gut genährt und dennoch unterernährt zu sein, egal wie gut deine Ernährung ist.
Entscheidend ist, wie viel Nährstoffe effektiv aufgenommen und verwertet werden.

Wie du in unseren anderen Beiträgen vielleicht schon gelesen hast, ist die optimale Versorgung mit Nährstoffen entscheidend und ein Mangel führt zu den unterschiedlichsten Gesundheitsproblemen (Schilddrüsenfunktionsstörungen, Diabetes, Müdigkeit, Unverträglichkeiten gegenüber Lebensmitteln/Chemikalien und vieles mehr).

Es ist dein Stoffwechselstatus, dein essenzieller Mineralstoffhaushalt und deine toxische Belastung, die darüber entscheidet, wie viele Nährstoffe aus deiner Nahrung aufgenommen und verwertet werden.

"Mineralien stehen in Beziehung zu jedem anderen Nährstoff. Ohne einen optimalen Mineralstoffgehalt im Körper werden die anderen Nährstoffe nicht effektiv genutzt.“

Das moderne Leben hat unsere Nährstoffbedürfnisse enorm verändert.
Essen, Schlafen und Bewegung sind die Grundbausteine unserer Gesundheit.
Aber fast niemand ist in der Lage, sie in den richtigen Verhältnissen umzusetzen.
Wir essen nicht gut genug oder zu viel, schlafen zu wenig, trainieren zu viel oder gar nicht.
All diese Faktoren stören bereits die Stoffwechselprozesse. Es ist auch bekannt, dass sich die mineralische Zusammensetzung des Bodens seit vielen Jahren in einer Abwärtsspirale befindet und die Nahrungsmittel uns einfach nicht mehr die benötigten Nährstoffe liefern. Hinzu kommt, dass die heutige Umwelt uns ständig mit giftigen Schwermetallen konfrontiert, sodass Mineralien Mangel heute weit verbreitet ist. Auch wegen der schlechten Qualität der Lebensmittel, die die meisten von uns konsumieren. Das Verhältnis der schützenden Nährstoffmineralien zu den toxischen Stoffen in deinem Gewebe deutet auf eine Schädigung durch diese Giftstoffe hin.
Schwermetalle stören die normalen Stoffwechselprozesse, da sie Nährstoffmineralien verdrängen können. Sie unterbrechen auch Enzym Funktionen durch ihre Bindung an Proteine.

Mineralien sind auch bei der Produktion von Hormonen erforderlich. Beispielsweise ist Zink an der Produktion, Lagerung und Sekretion von Insulin beteiligt und wird auch für Wachstumshormone benötigt.

Du versuchst vielleicht, dich um eine zusätzliche Nährstoffversorgung zu bemühen, indem du ein Vitamin- oder Mineralstoffpräparat verwendest.
Aber jedes einzelne Mineral beeinflusst jedes andere Mineral. Wenn ein einziger Mineraliengehalt unausgewogen ist, sind auch alle anderen Mineralien betroffen.
Du musst verstehen, wie viel Schaden du anrichten kannst, indem du auch nur ein einziges Vitamin- oder Mineralstoffpräparat nimmst, welches du nicht benötigst.

Schlechte Nährstoffversorgung garantiert schlechte Gesundheit. Wie kann man wissen, was der eigenen Nährstoffversorgung fehlt, ohne es zu testen?

Es Macht Keinen Unterschied, Welche Art Von Neuem "Superfood" Du Nimmst, Dein Körper Wird Nicht Richtig Funktionieren, Wenn Du Die Grundlagen Nicht Korrigierst.

Wenn du dich nicht gut fühlst, bist du vielleicht geneigter, Heilkräuter zu verwenden, von denen gesagt wird, dass sie entweder entspannen oder deine Energie steigern oder du benutzt andere Stimulanzien wie Kaffee oder Energy Drinks. Normalerweise werden in solchen Situationen die Aufputschmittel übermäßig konsumiert. Wir sind ” clever ” genug, um zu erkennen, dass diese Substanzen unsere Biochemie beeinflussen, aber nicht gut genug informiert, um zu verstehen, wie sie auch biochemisches Chaos auslösen können.

Es gibt noch andere Faktoren als die Ernährung, die deinen Nährstoffhaushalt beeinflussen.
Auch das Denken wirkt sich auf die Biochemie aus. Ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht, wir verhalten uns alle in einer Weise, die ständig versucht, unsere Biochemie zu optimieren.