Vitamin C Mangel

Ein Ernstes Problem Der Allgemeinen Gesundheit

-Auch für diejenigen, die keine Piraten des 18. Jahrhunderts sind-

“Wenn Eine Kartoffel Vitamin C Herstellen Kann, Warum Nicht Auch Wir?”

Blood Orange

Die Vitamin "C"ontroverse

Vitamin C, auch bekannt als Ascorbinsäure, ist ein wasserlösliches Vitamin. Menschen, Meerschweinchen, einige Fledermäuse und einige Primaten sind sich ähnlich, da wir alle im Gegensatz zu den meisten Säugetieren und anderen Tieren NICHT die Fähigkeit besitzen, Ascorbinsäure herzustellen, und müssen unser Vitamin C daher aus unserer Nahrung beziehen.
Wasserlösliche Vitamine lösen sich im Wasser auf, das bedeutet, dass Vitamin C unseren Körper immer wieder verlässt; wir müssen sicherstellen, dass wir Lebensmittel mit Vitamin C zu uns nehmen, damit es in unserem Körper wieder aufgefüllt werden kann.

Der Chemiker Linus Pauling machte die Nutzung von hochdosiertem Vitamin C populär. 1970 veröffentlichte er “Vitamin C und die Erkältung”. Dieses kleine Buch (nur etwa 100 Seiten) wurde dadurch bekannt, dass Pauling nicht nur einen, sondern zwei Nobelpreise hatte – einen für Chemie und einen für Frieden.

Seitdem streiten die Fachleute um Paulings Botschaft.

Der Mensch Ist Ein Enzym Davon Entfernt, Sein Eigenes Vitamin C Herzustellen.

Wir produzieren kein Vitamin C aufgrund einer Mutation in einem speziellen Gen, was dazu führt, dass das für die Produktion von Ascorbinsäure benötigte Protein nicht hergestellt werden kann. Es gibt einige Theorien, warum wir die Fähigkeit verloren haben (wenn wir sie jemals besaßen), unser eigenes Vitamin C herzustellen.

Zum einen lebten unsere Vorfahren in den wärmeren Regionen der Erde und ihre Ernährung war reich an Vitamin C aufgrund des Überflusses an frischen, reifen Früchten und Grünpflanzen. Sie nahmen wahrscheinlich vierzig Mal mehr Vitamin C nur aus der Nahrung zu sich, als wir es heute tun. Der Gedanke ist, dass Arten, die nur das inaktive GLO-Gen haben (das Gen, das für die Herstellung von Vitamin C zuständig ist), unter keinem selektiven Druck standen, es zu erhalten.

Solange eine Diät genügend Vitamin C enthält, wird nicht gegen eine Spezies selektiert, die die Fähigkeit verloren hat, ihr eigenes Vitamin C herzustellen.

Tangerine

Wahr Ist…      

Heutzutage ist es fast unmöglich geworden, genügend Vitamin C-reiche Lebensmittel zu konsumieren, und durch vorzeitige Ernte, künstliche Reifung, Langzeitlagerung und Lebensmittelverarbeitung enthält unser Nahrungsangebot leider immer weniger von diesem wasserlöslichen Nährstoff.

Skorbut, ein schwerer Fall von Vitamin C-Mangel, bekannt geworden durch Piraten und Matrosen aus dem 17. / 18. Jahrhundert, die monatelang oder jahrelang ohne frische Produkte auf See waren und Symptome von Ausschlägen bis zu Blutungen bekamen. Damals tötete Skorbut mehr Seeleute als Stürme und Schiffbrüche zusammen.

Im Jahr 2009 tauchte ein Mann mittleren Alters im Baystate Medical Center in Springfield/Massachusetts, auf. Er hatte Zahnfleischbluten, unerklärliche Schwellungen, Prellungen und Müdigkeit.
Jeder vermutete eine Infektion, aber jeder bakterielle Test war negativ.
Nachdem jemand schließlich daran dachte, diese Person nach seiner Ernährung zu fragen, stellte sich heraus, dass er sehr arm war und eine schlechte Ernährung ohne frisches Obst oder Gemüse aß.
Dies hatte zu schweren Nährstoffmängeln geführt.
Der Vitamin-C-Spiegel von diesem Mann war so niedrig, dass er sich für Skorbut qualifizierte.
Zuerst dachte das medizinische Team, es sei ein einmaliger Fall. Aber ein paar Monate später kam ein anderer Patient mit ähnlichen Symptomen in ihre Klinik. Diesmal waren die Ärzte vorbereitet. Sie machten sofort einen Vitamin-C-Test und Bingo: Skorbut.

In den nächsten fünf Jahren maßen die Ärzte in Springfield den Vitamin-C-Spiegel bei etwa 120 Patienten, die mit einer Reihe von mysteriösen Symptomen wie Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Ausschlägen, Kopfschmerzen oder Gelenkschmerzen eingeliefert wurden.
Neunundzwanzig von ihnen hatten einen Vitamin-C-Mangel, der schwer genug war, um sich für Skorbut zu qualifizieren – das waren mehr als in jeder anderen aktuellen Studie festgestellt worden war. (Die nächste war eine Studie der Mayo-Klinik, die zwischen 1976 und 2002 11 Fälle fand).
Die Ergebnisse waren besonders überraschend, sagten die Ärzte, weil die Nährwertangabe zur Vorbeugung von Skorbut so niedrig ist. “Du kannst eine Handvoll McDonald’s Ketchup-Packungen pro Tag essen und das gibt dir genug Vitamin C, um dich vor Skorbut zu schützen.“ Dies ist ein Hinweis darauf, warum hinter Vitamin C-Mangel etwas mehr stecken muss.

Da es keinen Grund zu der Annahme gibt, dass Springfields Bevölkerung einzigartig ist, zeigt die Studie, dass Skorbut in Gesellschaften auf der ganzen Welt verbreitet und weitgehend undiagnostiziert sein könnte.

 

Die Aufgaben von Vitamin C

  • Wenn Verletzungen am Körper auftreten, hilft Vitamin C, das Gewebe wieder aufzubauen und die mit der Verletzung verbundene Narbenbildung zu minimieren.
  • Es erhält auch die Festigkeit des Bindegewebes – Knorpel, Kapillaren, Knochen und Zähne..
  • Vitamin C ist an der Bildung von Hormonen beteiligt.
  • Vitamin C hilft Deinem Körper, mit Stress umzugehen, indem es die Nebennieren unterstützt.
  • Vitamin C unterstützt das Immunsystem – es hilft dem Körper, Infektionen zu bekämpfen und reduziert die Auswirkungen von Umweltgiften.
  • Ein extrem starkes Antioxidans an sich.

Die Menschen Laufen Mit Einer Krankheit Des 18. Jahrhunderts Herum,

Obwohl Wir Heutzutage Zugriff Auf Eine Fülle Von Früchten, Gemüse Und Medizinische Versorgung Haben.

Es gibt zwei medizinische Probleme, welche die meisten Arztpraxen füllen, egal ob es eine Alternative oder eine konventionelle Arztpraxis ist.

Diabetes-Kontrolle
Hierzu gehören Diabetes und Bluthochdruck. Sie werden beide mit niedrigem Vitamin C Spiegel in Verbindung gebracht und beide Symptome reagieren auf unterschiedliche Arten sehr gut (abhängig von der Person und der Dosis) auf die Ergänzung mit Vitamin C. Jeder Aspekt der Blutzuckerkontrolle wird durch die Ergänzung von Vitamin C verbessert und unterstützt und wirkt somit, da es sich bei Diabetes um einen entzündlichen Zustand handelt, gegen die Entzündung.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Herzerkrankungen werden durch zu viel oxidativen Stress, Verkalkungen und Giftstoffbelastungen (Toxine von innen und außen) verursacht. Es ist auch ein entzündlicher Zustand, der im ganzen Körper stattfindet, aber es ist ein Bereich im Herzen, der im Wesentlichen betroffen ist. Jeder Risikofaktor für Herzerkrankungen (Gefäßgesundheit, Cholesterin Stoffwechsel, Bluthochdruck) wird mit Vitamin C verbessert.
Interessante Fakten über Herzerkrankungen und Schlaganfälle wurden bei Biopsien in den 1950er Jahren festgestellt. Man kann einen Mangel in einzelnen Bereichen im Herzen oder Gehirn haben, der Skorbut aufweist, obwohl die Blutwerte vielleicht normal sind, doch diese Körperteile sind in der Regel Regionen, die großen Mengen an Stress ausgesetzt sind.
Blutgefäße sind wie Schichten von Ziegeln und Mörtel und man kann diesen Mörtel nicht ohne ausreichende Mengen an Vitamin C herstellen.

 

black pineapple

Ohne Vitamin C ist das Immunsystem gelähmt und nicht in der Lage, die Fähigkeit zu entwickeln, krankmachende Elemente im Körper aufzulösen.

VITAMIN C ist das stärkste Antioxidans, das es gibt.

Was uns geholfen hat, die Bedeutung von Vitamin C zu begreifen, war es, die Mechanismen in unserem Körper zu verstehen, an denen Vitamin C beteiligt ist. Jeder spricht über diesen oxidativen Stress, aber weißt du wirklich, worum es geht? Also, wir glauben, du weißt es irgendwie, so wie wir damals, nur in etwa was zum Henker dort vor sich geht.

Stelle dir eine Zelle deines Körpers vor, mit der DNA, dem Kern und den Mitochondrien, welche die Energie für den Körper erzeugt.
Dinge aus unserer Umwelt, wie Mikroben, Sonnenstrahlung, Chemikalien, Arzneimittel und andere toxische Faktoren, gelangen in unseren Körper und stoßen Elektronen von ihren Plätzen. Nicht zu vergessen sind hierbei auch Emotionen. Ein traumatisches Ereignis und anderer emotionaler oder körperlicher Stress durch eine Verletzung verursachen ebenfalls oxidativen Stress.
Unser Körper besteht aus Energie, die im Grunde genommen Elektronen, Neutronen und Protonen enthält, und es ist die Anordnung dieser Dinge, die diese Chemikalien und ihre Funktionen bestimmen. Wenn ein Elektron von seinem Platz im Körper verdrängt wird, fehlt es nun an seinem Platz, wie beim Spielen von der “Reise nach Jerusalem”. Ein Platz fehlt immer und alle kämpfen um den letzten Stuhl. Genau das passiert bei oxidativem Stress. Bedeutet, dass jenes Molekül, jetzt “freies Radikal” genannt, sein Elektron vermisst, welches verloren gegangen ist, und immer auf der Suche nach ihm sein wird. Wenn es eines von einem anderen Molekül findet, wird es sich dieses nehmen. Aber jetzt sucht das andere Molekül  nach seinem verloren gegangenem Elektron. Eine Kettenreaktion wird erzeugt.

Wie Der Schaden Entsteht

Vitamin C kann diese Kettenreaktion stoppen, da es als Elektronenspender fungiert und das fehlende Elektron ersetzt. Es kann dies tun, weil Antioxidantien zusätzliche Elektronen besitzen, die sie spenden können, ohne selbst knapp an ihnen zu werden und versuchen, Elektronen woanders zu stehlen. Es kann auch den Schaden verringern, der durch diese Kettenreaktion bereits entstanden ist.
Es ist wichtig, diese Kettenreaktionen zu stoppen, da sonst die freien Radikale Nerven, Proteine, DNA, Mitochondrien und Lipide schädigen, die dann (je nach Ernährungs- und Vergiftung-zustand einer Person) zu all diesen Krankheiten führen können, von denen wir immer wieder hören.
Arteriosklerose, Osteoporose, Diabetes, Arthritis, Herzerkrankungen, chronische Entzündungen, Schlaganfälle, septische Schocks… um nur einige zu nennen.
Dr. Klenner behauptet mit Nachdruck, dass Diabetiker als Opfer von subklinischem Skorbut angesehen werden sollten und daher heilen deren Wunden wahrscheinlich so schlecht. Während Vitamin C den Schaden verhindern kann, indem es die Kettenreaktion unterbricht, können Flavone und Mineralien aus deiner täglichen Nahrung Metalle und Giftstoffe ausleiten. Nährstoffe in Kombination haben also die stärkste Wirkung.
Vielleicht erklärt dies, warum es so wichtig ist, frische Früchte zu essen. Die Antioxidantien, die in diesen Lebensmitteln enthalten sind, bekämpfen den oxidativen Stress. Verarbeitete Lebensmittel werden dir nicht die benötigten Elektronen liefern und dich somit auch nicht vor Schäden schützen. Auch wenn deine eigene interne Antioxidantien Produktion durch Enzyme wie Glutathion, nicht mehr richtig funktioniert, weil das System bereits gestört ist, ist es noch wichtiger, die Antioxidantien in Form von Vitamin C zu beziehen.

Etwas, Das So Einfach Zu Behandeln Ist, Sollte Zu Den Ersten Lösungen Gehören, Die Ärzte Anstreben Und Nicht Die Letzte

Faktoren, die deinen Bedarf an Vitamin C erhöhen

  • Erhöhtes Östrogen (z.B. durch Antibabypille oder Hormonersatztherapie)
  • Medikamente
  • Stress
  • Infektionen
  • Verletzungen
  • Schlechte Ernährung
  • Schadstoffbelastung / -aufnahme (z.B. Rauchen, Umweltverschmutzung)
Pear

Es scheint, dass die Menge an Vitamin C, die oral vertragen werden kann, ohne Durchfall zu erzeugen, proportional zunimmt, je kränker du bist. 
Hohe Dosen von Vitamin C sollten immer in mehreren Dosen verabreicht werden und können bei akuter Erkrankung stündlich eingenommen werden.
Aber wenn es um Vitamin C geht, müssen die meisten Menschen selbst herausfinden, wie hoch ihre eigene Dosis ist.
Wir alle haben im Laufe der Zeit unterschiedliche Mängel und sind unterschiedlichen Veränderungen ausgesetzt.
Du solltest das mithilfe deines Therapeuten herausfinden. Es wird gesagt, dass eine erwachsene Frau 95 mg/Tag benötigt. Dies kann uns davor schützen, schwere Symptome von Skorbut zu entwickeln, aber das ist nicht dasselbe wie die Erhaltung einer optimalen Gesundheit. Wenn man es mit dem vergleicht, was Tiere pro kg/Tag produzieren und fressen, ist es lächerlich niedrig.
Die Vermutung dahinter, wie viel Vitamin C wir Menschen brauchen, ist falsch eingeschätzt.
Die Studie über diese Einschätzungen wurde bei einer kleinen Gruppe gesunder Männer und Frauen einfach falsch ausgeführt.
Außerdem hat jedes Land seine eigene Liste von Empfehlungen, die in der Regel nur auf Vermutungen beruht. Ohne besonderen Fokus auf die verschiedenen Situationen, wie den Gesundheitszustand einer Person, den physischen oder emotionalen Zustand, das Gewicht, das Alter, Mann oder Frau.

Wusstest du, dass...

...

Das verbrauchte Vitamin C kann im Körper wiederverwertet werden. Es gibt verschiedene Zellen, die die verbrauchte Form von Vitamin C aufnehmen und wieder in das C umwandeln können, das an anderen Orten verwendet werden kann. Und es gibt auch einige Zellen, die NUR die verbrauchte Form verwenden können.
Wenn wir zu viel Vitamin C im Umlauf haben, das nicht verwendet werden kann, wird es einfach durch den Urin freigesetzt.

...

Um das Ascorbat in den Körper zu befördern, braucht unser Darm Natrium. Dies ist nur ein kleines Beispiel dafür, wie alles miteinander verbunden ist.

...

Tiere verwenden vier verschiedene Leberenzyme, um Glukose (auf sehr einfache Weise) in ein anderes chemisches Element, das “2 kept L gunalalectone”, umzuwandeln, das sich automatisch in L-Ascorbinsäure umwandelt.
Enzym Nummer 4 in diesem Prozess fehlt beim Menschen.

...

Ziegen werden selten krank.
Sie geben sich selbst eine hohe Dosis Vitamin C, um sich zu schützen.
Sie produzieren 185 mg/kg/Tag (13.000 mg/Tag) wenn sie gesund sind, aber wenn sie gestresst oder krank sind, produzieren sie 1400 mg/kg/Tag (100,00 mg/Tag). Das Gleiche gilt für Ratten. Deshalb überleben sie auch in stark verschmutzten Umgebungen.

...

Eine Zigarette verbraucht im Körper 25 mg Vitamin C. Rauchst du zehn Zigaretten pro Tag, dann gehst du schon in deine Reserven, wenn du mit einer Empfehlung von etwa 100 mg/Tag für einen Raucher ausgehst.

Vitamin C-Mythen

Absolut NICHT. Weder gefährlich noch verschwenderisch. Nobelpreisträger Linus Pauling nahm 18g/pro Tag. Wenn wir die Fähigkeit hätten, unser eigenes Vitamin herzustellen, würden wir wahrscheinlich die gleiche Menge an L-Ascorbinsäure produzieren wie andere Säugetiere, was weit mehr als 100 mg ist (je nach Typ zwischen 3g und 25g). Lasst uns einen Blick auf die Bioverfügbarkeit werfen. Diese Zahlen sind von Dr. Levin.

Dosis % Bioverfügbarkeit Absolute Bioverfügbarkeit

   Dose         % Bioavailability        Absolute Bioavailability
 100 mg                     80                                80 mg
 200 mg                     72                              144 mg
 500 mg                     63                              315 mg
1250 mg                    46                              575 mg 

Das bedeutet, wenn Du viel Vitamin C benötigst, eine niedrige Dosis dir auch viel gibt. Wenn du 1250 mg einnimmst, ist es nur zu 46 % bioverfügbar. Im gewissen Sinne haben die Leute recht, wenn sie sagen, dass du nicht das ganze Vitamin C aufnehmen wirst, also ist es weniger bioverfügbar, wenn du mehr nimmst. Aber sieh dir die Zahlen an. Du erhältst noch immer eine relativ hohe Menge an Vitamin C in einer einzigen Dosis, selbst wenn du den Rest durch den Urin wieder verlierst.

Schnee von gestern. Dieses Gerücht wurde vor langer Zeit widerlegt. Der Hauptbestandteil von Nierensteinen besteht aus Oxalaten. Im Körper kann Vitamin C in Oxalate umgewandelt werden. Diese Annahme wurde von einer amerikanischen Studie aus den 80er Jahren gestützt. Neuere Studien konnten diese Vermutung nicht bestätigen. Auch bei hohen Dosen von 10g/Tag gab es keine höhere Produktion von Oxalaten. Die hohen Werte der Oxallate aus den alten Studien beruhen auf falschen Ergebnissen. Die hohen Mengen an Oxalaten wurden erst durch das ausgeschiedene Vitamin C im Urin gebildet. Selbst eine Studie an der Havard University hat dieses Gerücht verworfen.

Die erste Frage ist: “Wie viel ist zu viel”? Die genaue Menge an Vitamin C, die in unserem Körper benötigt wird, hängt stark von den Faktoren wie dem Gesundheitszustand, Alter… ab. Die Einsatzmöglichkeiten von Vitamin C sind vielfältig. Es ist für die meisten unserer Stoffwechselprozesse unerlässlich. Die Mengen, die nicht sofort benötigt werden, werden in den Immunzellen gespeichert. Die Menge, die überhaupt nicht verbraucht wird, wird einfach über den Urin abgegeben. Auch das hat einige Vorteile. Vitamin C kann als Chelatbildner wirken und transportiert Giftstoffe ab. Auch die Blase kann von dem zirkulierenden Vitamin C profitieren. Die Menge, die überhaupt nicht gebraucht wird, wird einfach durch den Urin freigesetzt.

Wir haben bereits darüber gesprochen und es gibt mehrere Studien über den abnehmenden Mineralstoff- und Vitamingehalt in Lebensmitteln. Es gibt seit Anfang der 70er Jahre Studien, die zeigen, dass die Mengen an Vitamin C in Nahrungsmitteln aufgrund von abnehmenden Mineralien in unseren Böden, Umweltverschmutzung, schnell wachsenden Pflanzen und langfristiger Lagerung von Nahrungsmitteln abnehmen. In schweren gesundheitlichen Fällen ist Vitamin C aus Lebensmitteln hundertmal weniger stark als die Verwendung der L-Ascorbinsäure. Du wirst schlicht und einfach nicht genug Vitamin C aus der Nahrung bekommen, insbesondere wenn du schwer krank bist.

Natürliche Lebensmittel sind immer das Beste. Die meisten Dinge, die wir in unserer Nahrung finden, sind der optimale Weg, sie in unseren Körper aufzunehmen.

 

“Hohe” Dosen von Ascorbinsäure können zu Durchfällen führen. Aber biochemische Einzigartigkeit, Stress und Krankheit machen es unmöglich, “hoch” zu definieren. Fünf Gramm können bei einem gesunden 20-jährigen Athleten Durchfälle verursachen, aber bei einem 60-jährigen schwerkranken Patienten, der diese Dosen seit Monaten einnimmt, kann eine Dosis von 50 Gramm ohne Durchfälle sicher eingenommen werden. Es besteht keine Gefahr, wenn man kurzzeitig Durchfälle bekommt, da es sich nur um einen kurzfristigen Prozess handelt. Es zeigt an, dass die Dosis zu hoch war und du deine Toleranz erreicht hast. Durch das Zurücksetzen der Dosis endet der Durchfall sofort. Bei der Gabe von parenteralen (z.B. intravenösen) Natriumascorbaten wurden gar keine Durchfälle beobachtet.