Entgiften

Die Meisten Unter Uns Haben Sich Von Den Versprechungen Diverser Entgiftungskuren Verführen Lassen.

– Uns eingeschlossen –

Entgiftungskuren sind heutzutage der letzte Schrei. In der Regel handelt es sich dabei um ein extremes Verhalten – du musst deine Kalorien, deine Kohlenhydrat zufuhr oder deine Aufnahme von rotem Fleisch einschränken…. oder du musst Gifte mit intensiver Bewegung ausschwitzen, oder sie mit harntreibenden Mitteln und Einläufen ausspülen, oder sie mit Cayennepfeffer und Zitronensaft ausbrennen.

Wenn du schon einmal eine Detox Diät gemacht hast, wirst du dich höchst wahrscheinlich ab einem bestimmten Punkt im Verlauf erschöpft, gereizt, depressiv, nervös oder auf Essen fixiert gefühlt haben.

Vielleicht hattest du auch so starke Kopfschmerzen, Durchfall oder Schwindelanfälle, dass du aufgeben wolltest.

Die Gurus dieser Programme bereiten dich meist auf einen längeren Zeitraum mit Unannehmlichkeiten vor. Klar, du reinigst deinen Körper von allen “giftigen” Substanzen, die du vorher aufgenommen hast. Man muss die bösen Auswirkungen dieser “Unreinheiten” spüren, die das System verlassen

Sich Über Einen Langen Zeitraum Mies Zu Fühlen, Hat Nichts Mit Entgiftung Zu Tun.

Du hast dich beschissen gefühlt, weil du wahrscheinlich nicht genug gegessen hast – schlicht und einfach.
Um deinen Körper zu entgiften, solltest du nicht verhungern.

Leider gibt es viele irreführende Informationen von beiden Seiten, der alternativen und der konventionellen Seite.

Entgiftung Ist Ein Sehr Wichtiger Prozess.
Wir Sind Auf Entgiftung Ausgelegt.
Es Ist Der Natürliche Prozess Deines Körpers, Giftstoffe Zu Entfernen.

Die körpereigenen Entgiftungssysteme sind bemerkenswert ausgefeilt und anpassungsfähig. Sie müssen es sein, denn die natürliche Umgebung, in der wir uns entwickelt haben, ist feindlich. Es ist bemerkenswert, dass die Menschen bereit sind, diese Systeme mit unbewiesenen “Entgiftungs- und Reinigungskuren” ernsthaft zu stören.

Die Organe in deinem Körper, welche die Abfallprodukte verarbeiten und Giftstoffe herausfiltern, müssen nicht “gereinigt” werden. Deine Leber und Nieren sind selbstreinigend. Sie sind wie eine komplexe Abwasseraufbereitungsanlage, die Chemikalien verwendet, um toxische Verbindungen zu neutralisieren und zu beseitigen

Das einzige, was du tun musst, ist dem Körper die Nährstoffe zu geben, die er braucht, damit er sich selbst "entgiften" kann.

Die Magie Steckt In Dir

Wir müssen den Körper NICHT zwingen zu entgiften, was man letztlich mit jeder Art von Entgiftungs-methode (Kräuter, Chelatoren, Einläufe, Darmspülungen…) tut.

Jeder, der daran interessiert ist, seinen Körper zu entgiften, sollte darüber nachdenken, ein wenig mehr Aufmerk-samkeit seinem Körper zu schenken und nicht den Menschen, die versuchen mit Entgiftungskuren, an dein Geld zu kommen.

Einige der beliebtesten “Cleanses” sind Kuren, in denen man nur Säfte oder Smoothies mit wenig oder keiner festen Nahrung zu sich nimmt. Oder Diäten, bei denen eine breite Palette von vermeintlich giftigen Nahrungsmitteln eliminiert wird. Vermarkter von Entgiftungskuren und Entschlackungen liefern fast nie eine wissenschaftliche Begründung dafür, warum diese Lebensmittel als giftig gelten, was der erste Hinweis darauf ist, dass hier etwas faul ist.

Im Allgemeinen ist alles, was ganze Lebensmittelgruppen oder eine große Anzahl von Lebensmitteln ausschließt, auf lange Sicht nicht sicher und führt nicht zu den gewünschten Ergebnissen.

Das
Ist
Dein
Körper
Auf
"Entgiftung"

Das Hauptproblem bei diesen Entgiftungskuren ist, dass sie im Wesentlichen dafür plädieren, dem Körper den benötigten Treibstoff zu entziehen.
Dies führt zu einem Blutzuckerabfall, den der Körper zu korrigieren versucht, indem er eine Reserve an Glukose, genannt Glykogen, aus den Muskeln freisetzt. Glykogen, ist übrigens an Wasser gebunden. Dieses freigesetzte Wasser verursacht in der Regel den Gewichtsverlust während einer Reinigungs- oder Entgiftungskur.

Aber anhaltendes Hungern kann zu Unterzuckerung führen. Dies könnte gefährlich sein, weil niedriger Blutzucker Angst, Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit und Verwirrung verursachen kann.
Hersteller von Entgiftungs- und Reinigungsprogrammen führen diese Symptome auf die aus dem Körper ausgeschiedenen Toxine zurück, die sich in den Verdauungsorganen, der Leber und den Nieren angesammelt haben, weil sie zu viele der “falschen” Dinge gegessen und getrunken haben.

Das Gleiche gilt für deinen Darm. Es besteht keine Notwendigkeit, den Darm "auszuruhen„

Tatsächlich funktioniert der Magen-Darm-Trakt am besten, wenn er benutzt wird. Diäten ohne ausreichend Kalorien oder feste Nahrung können zu einer verlangsamten Verdauung und Verstopfung führen.

Du denkst jetzt wahrscheinlich, dass du dich bei einem “Cleanse” bei dem du nur Säfte und Smoothies zu dir genommen hast, wirklich besser gefühlt hast.
Während dieser Zeit hast du wahrscheinlich auf Dinge wie Fleisch (Häm-Eisen) und Milchprodukte (weniger Kalzium)verzichtet und wahrscheinlich hast du mehr Vitamine und Mineralien aus den Säften aufgenommen, als du normalerweise von deiner Nahrung bekommst.
Es wird dir in gewisser Weise geholfen haben und deshalb hast du dich für einige Zeit besser gefühlt. Sich etwas besser zu fühlen dauert in der Regel aber nur so lange bis einem Aminosäuren, Fettsäuren und Vitamine wie B12 ausgehen, welche nicht im Saft enthalten sind.

Gib Dem Körper 
Was Er Braucht, Damit Er Tun Kann. 
Was Er Will,
Wann Er Es Will.

Wenn eines unserer Entgiftungssysteme jedoch durch schlechte Lebensgewohnheiten, schlechte Ernährung, Umweltschadstoffe, Medikamente oder genetische Schwächen überlastet wird, können wir uns schlecht fühlen.
Wir verwenden die Haar-Mineral-Analyse, weil sich Dinge im Haar zeigen, wenn Entgiftungswege wie Leber, Nieren und Haut überfordert sind.

Die Durchführung eines Nährstoffausgleichs wird dir nicht nur helfen, dich weniger durchgeknallt zu fühlen, sondern wird auch mit besseren Gesundheitsresultaten in Verbindung gebracht.