Haarmineralanalyse

"Wir Raten Nicht, Wir Testen"

Eine Haargewebe-Mineralanalyse (HTMA) ist ein Untersuchungstest, der den Mineralstoffgehalt Deines Haares ermittelt.

Aber es ist viel mehr als nur ein Test für Mineralstoffe.
Die Haarmineralanalyse kann erste Hinweise auf einen Mineralstoffmangel / -Überschuss oder eine mögliche Schwermetallbelastung im Körper liefern. Dieser analytische Test kann verwendet werden, um das Rätselraten bei der Empfehlung von Nahrungsergänzungsmitteln und Ernährungsumstellungen zu reduzieren.
So hilft es deinem Therapeuten herauszufinden, welche Nährstoffe benötigt werden oder welche toxischen Mengen an Mineralien ausgeleitet werden sollten, um eine optimale Stoffwechselleistung zu erreichen.
Schwermetallbelastung, Mineralstoffüberlastung oder Mineralstoffmangel können verschiedene verbreitete Probleme wie Müdigkeit, Depressionen, Lernstörungen bei Kindern, Gelenkschmerzen, Empfindlichkeit gegenüber Lebensmitteln und Chemikalien, Haarausfall, Verstopfung, Darmprobleme und vieles mehr verursachen. Die meisten oder zumindest eines dieser Symptome gehören heute zum Leben eines jeden Menschen.

 
 
 
 

Der Test zeigt uns eine Aufschlüsselung der eigenen Biochemie im Körper, die während einer Periode des Haarwuchses auftritt.
Dies ermöglicht es deinem Behandler, die Entwicklung von Stoffwechselstörungen zu erkennen, bevor sich Symptome manifestieren oder zu erklären, warum sich Symptome bereits manifestiert haben.

Mineralische Ungleichgewichte im Körper werden sich im Blutserum erst dann zeigen, wenn der Zustand schon so weit fortgeschritten ist, dass der Betroffene schon offensichtliche Symptome zeigt.
Große Schwankungen des Mineralstoffgehalts im Blut könnten fatal sein.

Was kann ein Mineralstoff-Ungleichgweicht verursachen?

Es gibt viele Faktoren, die einen Einfluss darauf haben können, dass dein Körper aus dem Gleichgewicht gerät.

Ernährung

Unsachgemäße Ernährung durch eine zu hohe Zufuhr von raffinierten und verarbeiteten Lebensmitteln, Alkohol und Mode-Diäten kann zu einem chemischen Ungleichgewicht führen. Auch der Nährstoffgehalt einer “gesunden” Ernährung kann je nach Boden, in dem das Nahrungsmittel angebaut wurde, oder der Art der Zubereitung, unzureichend sein.

Schadstoffbelastung

Von der Kindheit bis zum Erwachsenenalter ist der Durchschnittsmensch einer Vielzahl von giftigen Metallen wie Zigarettenrauch (Cadmium), Haarfärbemittel (Blei), gehärtete Öle (Nickel), Antitranspirantien (Aluminium), Zahnamalgame (Quecksilber), Kochgeschirr aus Kupfer und Aluminium sowie Kosmetika auf Mineralöl- und Mikrokunststoffbasis ausgesetzt. Dies sind nur einige der Hunderte von Quellen, die zu Nährstoffungleichgewichten und nachteiligen Stoffwechselerscheinungen beitragen können.

Stress

Körperlicher oder emotionaler Stress kann den Körper vieler Nährstoffe berauben und gleichzeitig die Fähigkeit reduzieren, Nährstoffe aufzunehmen und zu verwerten.

Nahrungsergänzungsmittel

Die Einnahme falscher Nahrungsergänzungsmittel oder unangemessener Mengen an Nahrungsergänzungsmitteln kann viele Vitamin- und Mineralstoffüberschüsse und/oder -defizite hervorrufen, die zu einem allgemeinen biochemischen Ungleichgewicht beitragen.

Medikamente

Sowohl verschreibungspflichtige als auch rezeptfreie Medikamente können die Nährstoffvorräte des Körpers erschöpfen und/oder den Gehalt an toxischen Schwermetallen erhöhen. Diese Medikamente beinhalten Diuretika, Säureblocker, D3, Eisen und orale Verhütungsmittel.

Vererbte Muster

Eine Veranlagung zu bestimmten mineralischen Ungleichgewichten, Mängeln und Überschüssen kann von den Eltern vererbt werden.

Stoppt das Raten und beginnt zu Testen.

Haaranalyse Als Zuverlässige Grundlage Für Die Beurteilung Des Mineralienzustandes Einer Person​

Haaranalyse Als Zuverlässige Grundlage Für Die Beurteilung Des Mineralienzustandes Einer Person​

Blut-, Urin- und Speicheltests liefern offensichtlich wichtige Informationen über den biochemischen Status einer Person.
Unser Blut versucht unsere Mineralien immer konstant zu halten. Das muss er tun, weil es wichtige Nährstoffe in unsere Organe transportiert. Würde es ein größeres Ungleichgewicht an Nährstoffen geben (nicht genug oder zu viel), könnte dies z.B. für unser Herz gefährlich sein. Die Blutanalyse auf Mineralien ist ein guter Indikator für den Transport von Mineralien zu und von den Speicherbereichen des Körpers (extrazellulär).
Blut muss außerdem in einem sehr engen pH-Wert Bereich liegen. Um diesen pH-Wert zu regulieren, verwendet der Körper Mineralien. Ein Haartest gibt dir einen Gewebestatus von dem, was im Körper ausgedrückt wird. Ein Gewebestatus eines Haartests ist und wird unterschiedlich und genauer sein als das, was man im Blut vorfindet. Es ist, was es ist. Die Mineralanalyse des Haargewebes ist ein guter Indikator für die Stoffwechselvorgänge in den Zellen (intrazellulär).
Du kannst diese Mineralien untereinander vergleichen, was dir erlaubt, Verhältnisse zu sehen und Rückschlüsse darauf zu ziehen, warum der Körper nicht richtig arbeitet.
Das Blut liefert uns also kurzfristige oder sogar sofortige Messwerte. Das kann in einem Notfall entscheidend sein, wenn der Arzt sofort wissen muss, was in seinem Patienten vor sich geht.
Der Unterschied vom Blut zum Haar ist, dass das Blut ein Transportmedium ist und das Haar eine Art Speicherorgan und Ausscheidungsgewebe.
Jedes von ihnen hat seinen eigenen Stoffwechsel.
Die überwiegende Mehrheit der biochemischen Funktionen findet in den Zellen selbst statt und nicht in den Flüssigkeiten. Denkt daran, das Blut ist “nur” für den Transport zuständig.
Um ein Bild davon zu bekommen, was in unseren Organen vor sich geht, sollten wir nicht einfach ein Stück herausschneiden (naja, manche tun auch dies, aber es ist mit Risiken verbunden).

Aber es gibt Gewebe, das uns bequem zur Verfügung steht. Die Zellen des Haares.

Wenn du mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen hast und dich von deinen Symptomen befreien willst, ist es empfehlenswert, ein Mineralstoff-Ausgleichsprogramm zu beginnen. Es kann einen großen Einfluss auf dein Wohlbefinden haben.
Mineralien sind entscheidend für die Funktion von Enzymen, Hormonen und anderen biochemischen Systemen, die das Leben erhalten.

Es ist wichtig, einen Therapeuten zu finden, der Erfahrung mit der Haarmineralanalyse hat. Um mit dieser Art von Tests arbeiten zu können, bedarf es einiger zusätzlicher Kenntnisse, denn es sind die Ergebnisse der Haar-Mineralanalyse, die die Interpretation und Behandlung bestimmen.
Auch ist es wichtig, dass Ihr Therapeut auf Verunreinigungen im Haar achtet. Eine Schwäche der Ergebnisse der Haar-Mineralanalyse ist, dass die Haarprobe von außen mit Mineralstoffen kontaminiert sein kann, ähnlich wie die Blutuntersuchungen durch leichte Dehydrierung stark beeinflusst werden können.
Das heißt, wenn ein Mineral viel höher erscheint als bei einer regulären Belastung, kann es ein Zeichen dafür sein, dass das Haar durch Wasser oder Luft verunreinigt wurde.

Man muss in der Lage sein, die Haare und die Bluttests richtig zu interpretieren, um zu verstehen, wie sie sich zueinander verhalten. Nur wenige Fachleute verstehen beide Arten von Tests gut genug, um dies zu tun.
Die Stärken und Schwächen eines jeden medizinischen Tests zu kennen, ist entscheidend.

scissors